Profi-Fotograf und Projektleiter Jens Sundheim (li.) und sein Assistent Robin Dienhold haben besten Fotos aus dem Projekt "Spacelab" für die Ausstellung in der Villa stimmungsvoll in Szene gesetzt. (Foto: P,. Gräber - Emscherblog)

Kontaktloses Fotoprojekt „Spacelab“ endet mit Ausstellung im Treffpunkt Villa

Profi-Fotograf und Projektleiter Jens Sundheim (li.) und sein Assistent Robin Dienhold haben  besten Fotos aus dem Projekt "Spacelab" für die Ausstellung in der Villa  stimmungsvoll in Szene gesetzt. (Foto: P,. Gräber - Emscherblog)
Profi-Fotograf und Projektleiter Jens Sundheim (li.) und sein Assistent Robin Dienhold haben besten Fotos aus dem Projekt „Spacelab“ für die Ausstellung in der Villa coronagerecht, aber stimmungsvoll in Szene gesetzt. (Foto: P,. Gräber – Emscherblog)

Zusammen mit der LAG Kunst und Medien und gefördert vom Land NRW hatte der Treffpunkt Villa im April ein fünftägiges kontaktloses Fotoprojekt mit dem Titel „Spacelab“ für Kinder und Jugendlich von neun bis 18 Jahren angeboten: Angeleitet von dem Profi-Fotografen und Projektleiter Jens Sundheim trafen sich die jungen Teilnehmer in einer Whatsapp-Gruppe und fotografierten mit ihren Smartphones jeweils nach einer anderen Aufgabenstellung.

„Es war auch für uns das erste Projekt dieser Art“, erklärte Jens Sundheim am Samstag am Rande der Abschlussveranstaltung im Treffpunkt Villa. Sein Resümee: „Es hat wahnsinnig gut funktioniert und hat auch mir großen Spaß gemacht. Es gab einen ganz munteren Austausch innerhalb der Gruppe und es sind wirklich schöne und sehenswerte Fotos dabei entstanden.“  

Profi-Fotograf zieht positives Resümee

Folglich sei es ziemlich schwierig gewesen,so Sundheim, aus den annähend 200 Fotos, die im Rahmen des Projektes entstanden sind, die besten 20 auszuwählen. Doch das war zwingend notwendig für die Ausstellung, die am Samstag im Treffpunkt Villa zu sehen war.

Am Samstag hatten die Projektteilnehmer auch zum ersten Mal Gelegenheit, sich persönlich kennenzulernen. Das Team der Villa um den Leiter Klaus Neumann und Kerstin-Dreisbach-Dirb hatte Softdrinks und süße Snacks vorbereitet. Aber auch Projektleiter Jens Sundheim und Robin Dienhold sowie Fleur Vogel von der LAG Kunst und Medien waren gespannt darauf, die kreativen Projektteilnehmer einmal persönlich zu treffen. Von denen erschienen leider nur wenige, dafür aber einige interessierte andere Besucher.

Fotoprojekt, Treffpunkt Villa


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv