Profi-Fotograf und Projektleiter Jens Sundheim (li.) und sein Assistent Robin Dienhold haben besten Fotos aus dem Projekt "Spacelab" für die Ausstellung in der Villa stimmungsvoll in Szene gesetzt. (Foto: P,. Gräber - Emscherblog)

Kontaktloses Fotoprojekt „Spacelab“ endet mit Ausstellung im Treffpunkt Villa

Profi-Fotograf und Projektleiter Jens Sundheim (li.) und sein Assistent Robin Dienhold haben  besten Fotos aus dem Projekt "Spacelab" für die Ausstellung in der Villa  stimmungsvoll in Szene gesetzt. (Foto: P,. Gräber - Emscherblog)
Profi-Foto­graf und Pro­jekt­leiter Jens Sund­heim (li.) und sein Assi­stent Robin Dien­hold haben besten Fotos aus dem Pro­jekt „Spacelab“ für die Aus­stel­lung in der Villa coro­na­ge­recht, aber stim­mungs­voll in Szene gesetzt. (Foto: P,. Gräber – Emscher­blog)

Zusammen mit der LAG Kunst und Medien und geför­dert vom Land NRW hatte der Treff­punkt Villa im April ein fünf­tä­giges kon­takt­loses Foto­pro­jekt mit dem Titel „Spacelab“ für Kinder und Jugend­lich von neun bis 18 Jahren ange­boten: Ange­leitet von dem Profi-Foto­grafen und Pro­jekt­leiter Jens Sund­heim trafen sich die jungen Teil­nehmer in einer Whatsapp-Gruppe und foto­gra­fierten mit ihren Smart­phones jeweils nach einer anderen Auf­ga­ben­stel­lung.

Es war auch für uns das erste Pro­jekt dieser Art“, erklärte Jens Sund­heim am Samstag am Rande der Abschluss­ver­an­stal­tung im Treff­punkt Villa. Sein Resümee: „Es hat wahn­sinnig gut funk­tio­niert und hat auch mir großen Spaß gemacht. Es gab einen ganz mun­teren Aus­tausch inner­halb der Gruppe und es sind wirk­lich schöne und sehens­werte Fotos dabei ent­standen.“ 

Profi-Fotograf zieht positives Resümee

Folg­lich sei es ziem­lich schwierig gewesen,so Sund­heim, aus den annä­hend 200 Fotos, die im Rahmen des Pro­jektes ent­standen sind, die besten 20 aus­zu­wählen. Doch das war zwin­gend not­wendig für die Aus­stel­lung, die am Samstag im Treff­punkt Villa zu sehen war.

Am Samstag hatten die Pro­jekt­teil­nehmer auch zum ersten Mal Gele­gen­heit, sich per­sön­lich ken­nen­zu­lernen. Das Team der Villa um den Leiter Klaus Neu­mann und Ker­stin-Drei­s­bach-Dirb hatte Soft­drinks und süße Snacks vor­be­reitet. Aber auch Pro­jekt­leiter Jens Sund­heim und Robin Dien­hold sowie Fleur Vogel von der LAG Kunst und Medien waren gespannt darauf, die krea­tiven Pro­jekt­teil­nehmer einmal per­sön­lich zu treffen. Von denen erschienen leider nur wenige, dafür aber einige inter­es­sierte andere Besu­cher.

Fotoprojekt, Treffpunkt Villa


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv