Kinderglück KiTaletics-Trainerin Sarah rfeese.

Kinderglück erstellt KiTaletics Mitmachvideos für Kinder: Wir turnen zuhause

Die Kin­der­glück-Stif­tung und KiTaletic-Trai­nerin Sarah Reese haben für Kinder kleine Mit­mach-Videos zur sport­li­chen Betä­ti­gung in der Corona-Krise erstellt.

Die Stif­tung Kin­der­glück kann auf­grund der Corona-Pan­demie nicht mit ihrem Bewe­gungs­för­de­rungs­pro­jekt KiTale­tics in Kin­der­ta­ges­stätten tätig sein. Gerade in Zeiten von ver­min­derten Akti­vi­täts­mög­lich­keiten ist es umso wich­tiger, dass Kinder sich mit ihren Fami­lien trotz alledem bewegen. KiTale­tics-Trai­nerin Sarah Reese hat sich leicht ver­ständ­liche Übungen für die Kinder aus­ge­dacht und Kurz­vi­deos dazu erstellt, die ohne Geräte durch­führbar sind. Das Motto lautet „KiTale­tics Mit­mach­vi­deos – Wir turnen zuhause“. Die Stif­tung Kin­der­glück hofft, dadurch mög­lichst viele Fami­lien zu sport­li­cher Betä­ti­gung zu ani­mieren. Gestreut werden die Videos aber auch durch das Kin­der­glück-Netz­werk bestehend aus Sozi­al­ar­bei­tern, Kita-Mit­ar­bei­tende und Lehrer, die in direktem Kon­takt zu Fami­lien stehen. 

Die Maß­nahmen zur Ein­däm­mung des Coro­na­virus bedeuten für Fami­lien mit Kin­dern einen stark ver­än­derten Alltag. Bewe­gung kommt dabei oft zu kurz. Für die psy­chi­sche wie phy­si­sche Ent­wick­lung ist die Aus­le­bung und För­de­rung des Bewe­gungs­dranges von Kin­dern essen­tiell.

Kinder müssen Bewegungsdrang ausleben

Viele Fami­lien haben nicht das Glück in einem Haus mit Garten zu leben. Ein Groß­teil lebt in Woh­nungen mit wenig Raum für die ein­zelnen Fami­li­en­mit­glieder. Durch die KiTale­tics-Mit­mach­vi­deos geben wir Anstöße, was man noch so außer­halb der Couch machen kann und dies ohne, dass teures Equip­ment nötig wäre. Wir möchten alle Fami­lien und Kinder errei­chen – ganz gleich, wel­chen finan­zi­ellen Hin­ter­grund sie besitzen“, so Kin­der­glück-Gründer Bernd Krispin.

Durch die KiTale­tics-Mit­mach­vi­deos geben wir Anstöße, was man noch so außer­halb der Couch machen kann und dies ohne, dass teures Equip­ment nötig wäre.“

- Bernd Krispin, Kin­der­glück-Gründer

KiTale­tics-Trai­nerin Sarah Reese weiß, dass ins­be­son­dere Kinder dankbar für jede Anre­gung sind, denn „Kinder wollen sich bewegen. Sie haben so viel Energie in sich, die ein­fach raus muss. Sport eignet sich da beson­ders, um sich aus­zu­toben. Manchmal fehlen ein­fach die Ideen und genau da setzen unsere Videos an. Es sind ein­fache Übungen, die man alleine oder mit der gesamten Familie durch­führen kann.“

Das Kin­der­glück-Bewe­gungs­för­de­rungs­pro­jekt KiTale­tics macht es sich zur Auf­gabe, Kita-Kinder nach­haltig in Bewe­gung zu bringen und wird nach der Coro­na­pan­demie wieder in Kin­der­ta­ges­stätten aktiv sein. Kitale­tics ist ein zusätz­li­ches Angebot im Kita-Alltag und richtet sich an Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren. Unter der spie­le­ri­schen Anlei­tung von aus­ge­bil­deten Trai­nern und Trai­ne­rinnen werden die Kinder aktiv. Finan­ziell wird es durch Partner getragen. Durch­füh­rung und Orga­ni­sa­tion gewähr­lei­stet die Stif­tung.

  • Zu den Videos des Kin­der­glück-Bewe­gungs­för­de­rungs­pro­jekt KiTale­tics geht es hier

Kinderglück, KiTaletics

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv