Karl-Brauckmann-Schule mit „Berufswahl-SIEGEL“ ausgezeichnet

Eine Delegation der Karl-Brauckmann-Schule nimmt die Auszeichnung gestern in Dortmund entgegen. Foto: Roman von Götz

Eine Delegation der Karl-Brauckmann-Schule nimmt die Auszeichnung im Dortmunder Rathaus entgegen. (Foto: Roman von Götz)

Für ihre vorbildlichen Angebote im Bereich der Berufsorientierung erhielten am Donnerstag dieser Woche (8. 6.) die Karl-Brauckmann-Schule in Holzwickede und acht weitere Schulen aus dem Kreis Unna, Dortmund und Hamm das „Berufswahl-SIEGEL“.  Die Auszeichnung wird von der Stiftung Weiterbildung der Wirtschaftsförderung Kreis Unna (WFG) in Kooperation mit weiteren Partnern seit mehr als zwölf Jahren an allgemeinbildende weiterführende Schulen verliehen. 

Bei der Preisverleihung am 8. Juni im Rathaus Dortmund durften sich sechs Schulen über die RE-Zertifizierung freuen. Drei Schulen erhielten die begehrte Plakette im Rahmen der RERE-Zertifizierung (siehe Liste unten).

„Eine Schule, die das Siegel führt, hat eine herausragende Berufs- und Studienorientierung. Sie kümmert sich intensiv um ihre Schülerinnen und Schüler und erreicht so, dass ihre Absolventen einen Anschluss an ihre Schullaufbahn finden“, sagte Ullrich Sierau, Oberbürgermeister der Stadt Dortmund. Die ausgezeichneten Schulen würden mit ihrem Engagement somit einen Beitrag zur Senkung der Jugendarbeitslosigkeit leisten, lobte der Oberbürgermeister. Auch Claudia Hermsen, Juryvorsitzende und Geschäftsführerin der Agentur für Arbeit Hamm, hieß die Vertreter der Schulen und die geladenen Gäste zu der Feierstunde willkommen.

Eine Schule, die das Siegel führt, hat eine herausragende Berufs- und Studienorientierung. Sie kümmert sich intensiv um ihre Schülerinnen und Schüler und erreicht so, dass ihre Absolventen einen Anschluss an ihre Schullaufbahn finden“

Ullrich Sierau, Oberbürgermeister von Dortmund

Jan Dettweiler, projektverantwortlich bei der Stiftung Weiterbildung der WFG Kreis Unna, zog ein durchweg positives Fazit der Veranstaltung: „Nach der heutigen Preisverleihung tragen in Dortmund, Hamm und im Kreis Unna nun 44 Schulen das SIEGEL. „Durch die Verleihung animieren sich die Schulen gegenseitig, immer weiter an ihren Angeboten für Jugendliche zu arbeiten. Sie sorgen somit für die dauerhafte Sicherung von Fachkräften in der Region“, erklärt Jan Dettweiler abschließend.

Folgende Schulen erhielten das Siegel RE-Zertifizierung (Berufswahl-SIEGEL 2017 – 2019)

  • Friedrich-von-Bodelschwingh-Schule, Bergkamen
  • Gymnasium Lünen-Altlünen, Lünen
  • Immanuel-Kant-Gymnasium, Dortmund
  • Karl-Brauckmann-Schule, Holzwickede
  • Max-Wittmann-Schule, Dortmund
  • Willy-Brandt-Gesamtschule, Bergkamen

Die RERE-Zertifizierung (Berufswahl-SIEGEL 2017 – 2019) erhielten:

  • Freiherr-vom-Stein-Gymnasium, Hamm
  • Pestalozzi-Hauptschule, Bönen
  • Städtische Realschule Lünen-Altlünen, Lünen

Das Berufswahl-SIEGEL
Seit mehr als zwölf Jahren verleiht die Stiftung Weiterbildung der WFG Kreis Unna mit weiteren Partnern das „Berufswahl-SIEGEL“ (bis 2017: „Qualitätssiegel Schule->Beruf). Mit dem SIEGEL werden allgemeinbildende weiterführende Schulen ausgezeichnet, die sich in besonderem Maße für die Berufsorientierung ihrer Schülerinnen und Schüler engagieren. Das SIEGEL ist zeitlich befristet. Möchte eine Schule die Auszeichnung weiter tragen, muss sie sich erneut bewerben und ihre Angebote durch eine Jury prüfen lassen.  Derzeit tragen 44 Schulen in der Region Dortmund, Hamm und Kreis Unna das SIEGEL. Am 8. Juni wurden Schulen ausgezeichnet, die das Siegel bereits getragen haben. Sie mussten sich erneut der Jury stellen, da das SIEGEL befristet verliehen wird. Sie erhielten im Rahmen der Preisverleihung die RE-Zertifizierung  bzw. die RERE-Zertifizierung (Berufswahl-SIEGEL 2017 -2019).  Finanziert wird die Initiative vom Handelsverband NRW Westfalen-Münster e.V., von der Industrie- und Handelskammer zu Dortmund, vom Kreis Unna, von der Stadt Dortmund, von der Stadt Hamm, von den Unternehmensverbänden für Dortmund und Umgebung, vom Unternehmensverband Westfalen-Mitte e.V. sowie von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Unna mbH.

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.