Der JCH startet den Trainigsbetrieb nach der Sommerpause wieder - allerdings unter strengen Corona-Auflagen. (Foto: privat)

JCH startet Training wieder nach der Sommerpause unter Corona-Bedingungen

Der JCH startet den Trainigsbetrieb nach der Sommerpause wieder - allerdings unter strengen Corona-Auflagen. (Foto: privat)
Der JCH startet den Trai­nigs­be­trieb nach der Som­mer­pause wieder für alle Alters­gruppen – aller­dings unter strengen Corona-Auf­lagen. (Foto: privat)

Auf diese Nach­richt haben die Mit­glieder, Judo- und Jiu Jitsu-Sport­le­rinnen und ‑sportler und auch viele Eltern sicher schon länger gewartet: Die Corona-Pan­demie ist zwar noch nicht über­standen, aber der Judo Club Holzwickede (JCH) wird den Trai­nings­be­trieb nach den Ferien mit einigen Vor­gaben wieder auf­nehmen.

Wie der Vor­stand jetzt in einem Rund­schreiben an die Mit­glieder infor­miert, beginnt das Trai­ning am Don­nerstag, 13.August um 18.30 Uhr für die Jiu Jitsu- und Judo-Erwach­senen-Gruppe. Das Trai­ning für die Nach­wuchs-Judoka startet am Montag, 17. August wieder.

Maskenpflicht und so wenig Personen wie möglich

Um den Schutz der Sportler optimal zu gewähr­lei­sten, wird es einige Punkte geben, die unbe­dingt beachtet werden müssen: Die Hygiene- und Abstands-Regeln sind ein­zu­halten und bringen einige Ver­än­de­rungen mit sich. Gene­rell gilt, dass Sport­le­rinnen oder Sportler, die sich nicht gesund fühlen, bitte zu Hause bleiben.

Die ein­zelnen Trai­nings­gruppen starten zu indi­vi­du­ellen Zeiten. Der Vor­stand bittet darum, pünkt­lich zum jewei­ligen Treff­punkt zu erscheinen, damit der Ablauf nicht gestört wird. Von nun an müssen Eltern und Zuschauer leider draußen bleiben und dürfen die Halle nur noch nach Absprache betreten. Der Vor­stand bittet um Ver­ständnis, aber in der Halle sollen sich nur noch so wenige Per­sonen wie not­wendig auf­halten. Für alle Per­sonen, die sich in der Halle auf­halten, besteht Mas­ken­pflicht bis zur Matte.

Desinfektion und kontaktloses Fiebermessen

Die jewei­ligen Gruppen treffen sich draußen vor der Turn­halle (rechte Tür). Bevor die Halle von den Trai­nings­teil­neh­menden betreten wird, sind die Hände zu des­in­fi­zieren und es wird kon­taktlos Fieber gemessen. Eltern, die ihre Kinder zum Trai­ning bringen, warten bitte solange, bis dieser Test abge­schlossen ist. Es ist zu beachten, dass die Umkleiden für die Jugend­gruppen, bis zur U15 geschlossen bleiben, so dass der Judogi bereits zuhause ange­zogen werden muss.

Das Trai­ning an sich wird wie gewohnt durch­ge­führt. Die Trainer werden aller­dings bei jedem Trai­ning eine Anwe­sen­heits­liste führen. Außerdem wird nach jeder Trai­nings­ein­heit die Mat­ten­fläche von den Trai­nern des­in­fi­ziert.

JCH

Kommentar

  • Leider kann ich wegen der Korona keinen Sport treiben. Ich habe Sport wirk­lich ver­misst. Ich weiß nicht, wann sich das Leben wieder nor­ma­li­sieren wird :((

    Ich wün­sche Ihnen Erfolg. Achten Sie auf die Korona…
    Linnda

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv