Der JCH startet den Trainigsbetrieb nach der Sommerpause wieder - allerdings unter strengen Corona-Auflagen. (Foto: privat)

JCH startet Training wieder nach der Sommerpause unter Corona-Bedingungen

Der JCH startet den Trainigsbetrieb nach der Sommerpause wieder - allerdings unter strengen Corona-Auflagen. (Foto: privat)
Der JCH startet den Trainigsbetrieb nach der Sommerpause wieder für alle Altersgruppen – allerdings unter strengen Corona-Auflagen. (Foto: privat)

Auf diese Nachricht haben die Mitglieder, Judo- und Jiu Jitsu-Sportlerinnen und -sportler und auch viele Eltern sicher schon länger gewartet: Die Corona-Pandemie ist zwar noch nicht überstanden, aber der Judo Club Holzwickede (JCH) wird den Trainingsbetrieb nach den Ferien mit einigen Vorgaben wieder aufnehmen.

Wie der Vorstand jetzt in einem Rundschreiben an die Mitglieder informiert, beginnt das Training am Donnerstag, 13.August um 18.30 Uhr für die Jiu Jitsu- und Judo-Erwachsenen-Gruppe. Das Training für die Nachwuchs-Judoka startet am Montag, 17. August wieder.

Maskenpflicht und so wenig Personen wie möglich

Um den Schutz der Sportler optimal zu gewährleisten, wird es einige Punkte geben, die unbedingt beachtet werden müssen: Die Hygiene- und Abstands-Regeln sind einzuhalten und bringen einige Veränderungen mit sich. Generell gilt, dass Sportlerinnen oder Sportler, die sich nicht gesund fühlen, bitte zu Hause bleiben.

Die einzelnen Trainingsgruppen starten zu individuellen Zeiten. Der Vorstand bittet darum, pünktlich zum jeweiligen Treffpunkt zu erscheinen, damit der Ablauf nicht gestört wird. Von nun an müssen Eltern und Zuschauer leider draußen bleiben und dürfen die Halle nur noch nach Absprache betreten. Der Vorstand bittet um Verständnis, aber in der Halle sollen sich nur noch so wenige Personen wie notwendig aufhalten. Für alle Personen, die sich in der Halle aufhalten, besteht Maskenpflicht bis zur Matte.

Desinfektion und kontaktloses Fiebermessen

Die jeweiligen Gruppen treffen sich draußen vor der Turnhalle (rechte Tür). Bevor die Halle von den Trainingsteilnehmenden betreten wird, sind die Hände zu desinfizieren und es wird kontaktlos Fieber gemessen. Eltern, die ihre Kinder zum Training bringen, warten bitte solange, bis dieser Test abgeschlossen ist. Es ist zu beachten, dass die Umkleiden für die Jugendgruppen, bis zur U15 geschlossen bleiben, so dass der Judogi bereits zuhause angezogen werden muss.

Das Training an sich wird wie gewohnt durchgeführt. Die Trainer werden allerdings bei jedem Training eine Anwesenheitsliste führen. Außerdem wird nach jeder Trainingseinheit die Mattenfläche von den Trainern desinfiziert.

JCH

Kommentar

  • Leider kann ich wegen der Korona keinen Sport treiben. Ich habe Sport wirklich vermisst. Ich weiß nicht, wann sich das Leben wieder normalisieren wird :((

    Ich wünsche Ihnen Erfolg. Achten Sie auf die Korona…
    Linnda

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv