Ulrike Drossel., (Foto: Gemeinde Holzwickede)

Grußwort der Bürgermeisterin zu Weihnachten und zum Jahreswechsel

Ulrike Drossel., (Foto: Gemeinde Holzwickede)
Bürgermeisterin Ulrike Drossel (Foto: Gemeinde Holzwickede)

Mit dem nachstehenden Grußwort zu Weihnachten und zum Jahreswechsel wendet sich Bürgermeisterin Ulrike Drossel an die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Holzwickede:

Liebe Holzwickederinnen und Holzwickeder,

dieses bewegende Jahr 2020 wird uns durch die Corona-Pandemie unvergessen bleiben, die Auswirkungen der Pandemie sind an niemanden spurlos vorbeigegangen. Wir alle haben unerwartete Erfahrungen gemacht.

Unvorstellbar waren vor einem Jahr Veränderungen wie Absagen von Sport- und Kulturveranstaltungen, Abstand halten, Tragen der Maske, Desinfizieren der Hände und die Absage von Treffen mit besten Freunden und innerhalb der eigenen Familie. Viele Einzelhandelsgeschäfte, Reisebüros und sogar Spiel- und Sportplätze waren geschlossen, der Reiseverkehr, selbst mit dem PKW kam in Europa zum Erliegen.

Inzwischen sind Impfstoffe zur Zulassung beantragt, dies wird das Thema und die Herausforderung für das Jahr 2021 sein.

Auch in Holzwickede hatte die sich Zahl der Infizierten deutlich erhöht, und zwar ohne Bildung von Hotspots. Zwischendurch ging die Zahl der Infizierten gegen den allgemeinen Trend langsam zurück, der Trend hält aber leider nicht an.

Appell: private Kontakte möglichst vermeiden

Viele der Infizierten oder der in Quarantäne befindlichen Personen wissen nicht, über wen man sich angesteckt hat – und genau dort liegt immer noch die Gefahr der Verbreitung des Virus.

Daher möchte ich Sie und alle Holzwickeder/-innen bitten, auch an den Feiertagen und an Silvester Kontakte auf ein Minimum zu beschränken. Ich weiß genau, dass dies schwer ist und auch sehr weh tut. Mit dem Verzicht von gemeinsamen Treffen und Feiern schützten Sie sich zum einen selbst, schützen Ihre Familie und Freunde und tragen damit soziale Verantwortung zur Eindämmung des Virus.

Ausschusssitzungen fielen aus und der Rat hat seine Entscheidungsbefugnis für einen abgestimmten Zeitraum auf den Hauptausschuss übertragen.

Mit der Kommunalwahl am 13.9.2020 wurde der Rat neu gewählt, eine 6. Partei ist dazugekommen.

Politisches Ziel: „Gestalten trotz Krise“

Trotz aller finanziellen Einbrüche hat sich die Gemeinde Holzwickede das Ziel „Gestalten trotz Krise“ auf die Fahne geschrieben. In den kommenden Jahren werden wir die Offene Ganztagsgrundschule in der Dudenrothschule und Aloysiusschule erweitern und am CSG einen Anbau für die Vierzügigkeit und veränderte Lernformen umsetzen. Die Schüler/-innen als auch die Lehrer/-innen unserer Schulen wurden mit digitalen Endgeräten ausgestattet, damit können die Kinder jetzt von Zuhause am Schulunterricht teilnehmen.

Die Feuerwache in der Gemeindemitte wurde kurz vor Weihnachten den Feuerwehrkameraden und –kameradinnen übergeben, die sich ehrenamtlich für unsere Sicherheit und unseren Schutz einsetzen.

Im Freibad „Schöne Flöte“ wird im kommenden Jahr das Schwimmerbecken beheizt werden und im defekten Nichtschwimmerbecken können sich Badegäste in einem „Sportpark“ vergnügen.

Das Rat- und Bürgerhaus wächst jeden Tag ein Stück, wir liegen damit im Zeit- als auch Kostenrahmen. Es ist geplant, dort Anfang 2022 mit allen Fachbereichen einzuziehen.

Ich freue mich jetzt schon auf die Zeit, in der wir unser Kulturprogramm anbieten, auf viele schöne Feste und unser Wiedersehen.

Trotz der Einschränkungen wünsche ich Ihnen frohe Feiertage und einen guten Rutsch in das Jahr 2021. Bleiben Sie gesund!

Herzliche Grüße

Ihre Ulrike Drossel
-Bürgermeisterin-

Bürgermeisterin, Grußwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv