Die Kinder des Familienzentrums Löwenzahn trafen sich heute zum großen Wettlaufen in der Turnhalle der Dudenrothschule. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

Großer Wettlauf: Aufregender Tag für die Kinder des Familienzentrums Löwenzahn

Die Kinder des Familienzentrums Löwenzahn trafen sich heute zum großen Wettlaufen in der Turnhalle der Dudenrothschule. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)
Die Kinder des Familienzentrums Löwenzahn trafen sich heute zum großen Wettlaufen in der Turnhalle der Dudenrothschule. (Foto: P. Gräber – Emscherblog)

Heute (22. Februar) war der große Tag für den der 6-jährigen Felix und die übrigen Kinder aus dem Familienzentrum Löwenzahn sich wochenlang vorbereitet hatten: Gemeinsam mit den Erzieherinnen und angefeuert von vielen Eltern und Großeltern trafen sich die Kinder in der Turnhalle der Dudenrothschule zum Wettlaufen.

„Es war die Idee von Felix, der nach den Weihnachtsferien zu uns kam und meinte, dass er gerne einmal ein Wettrennen mit den anderen Kindern laufen möchte“, sagt Anke Frigge, Erzieherin im Familienzentrum. „Daraus ist dann ganz viel entstanden und ein sehr schönes Projekt geworden.“ 

Klar, dass Anke Frigge und ihr Team die Kinder nach Kräften unterstützen und fördern, wenn sie so engagiert Initiative entwickeln wie Felix. Als er den Kindern der anderen Gruppen von seiner Idee erzählte, waren die sofort Feuer und Flamme. „Ganz wichtig war für Felix, dass es Pokale und ein Zielband gibt“, berichtet Anke Frigge. „Auf die gestoppten Zeiten kam es ihm weniger an.“

Da das Familienzentrum keine eigene Turnhalle hat, machte sich eine Delegation mit Felix zur Dudenrothschule auf. „Dort sind wir dann  ganz toll von der Schulleiterin Katja Buschsieweke empfangen worden, die auch sehr wertschätzend auf unser Anliegen eingegangen ist“, lobt Anke Frigge. „Sie hat uns sogar die große Turnhalle gezeigt.“

Pokale und Medaillen für alle Kinder

Zurück im Familienzentrum haben Anke Frigge und Vanessa Tonk, die als Erzieherin im Anerkennungsjahr das „Projekt Wettlauf“ betreute, zunächst Pokale und Medaillen besorgt. Danach wurde gemeinsam mit den Kindern überlegt, wie der Wettlauf durchgeführt werden soll. „Wir haben dann zwei Altersgruppen gebildet, so dass die Drei- und Vierjährigen sowie die Fünf- und Sechsjährigen jeweils in einer anderen Gruppen laufen.“

Die meisten Ideen, versichert Anke Frigge, kamen von den Kindern selbst. „Sie haben sogar Fotos gemacht von den anderen Kindern, die mitlaufen wollten, und deren Fotos im Flur aufgehängt.“  Natürlich wollten alle Kinder mitmachen – und das große Sport- Event wurde immer größer und aufregender …

Schließlich erfasste das Wettkampffieber auch viele Eltern und Großeltern, die alle beim heutigen Tag dabei sein wollten. So kam es, dass die große Dudenroth-Sporthalle heute gut gefüllt war, als die Kinder des Familienzentrums Löwenzahn ganz aufgeregt gegen 9.30 Uhr in die Halle stürmten.

Zunächst wurden ein paar Aufwärmspiele und Testläufe gemacht. Der gleichzeitig Start war gar nicht so einfach. Doch schließlich klappte es und es wurde ernst – ein Riesenspaß, auch für Erwachsenen. Für die beiden Sieger gab’s schließlich echte Pokale. Da es für alle Kinder auch genügend Medaillen gab, waren am Ende alle glücklich und zufrieden.

Familienzentrum Löwenzahn, Wettlauf


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv