Mit der Base-Eröffnung der Wizz Air und der Wiederaufnahme des Flugverkehrs von Ryanair und Eurowings stieg das Angebot an touristischen Wasserzielen deutlich an. (Foto: H.J. Landes - Flughafen Dortmund)

Flughafen Dortmund: Passagierzahl sinkt ium ersten Halbjahr um 57 Prozent

Die Passagierzahlen am Dortmund Flughafen sind im ersten Halbjahr massiv eingebrochen. Doch mit der Stationierung von drei Wizz Air-Flugzeugen wächst die Angebotsvielfalt. weiter  (Foto: H.J. Landes - Flughafen Dortmund)
Die Passagierzahlen am Dortmund Flughafen sind im ersten Halbjahr massiv eingebrochen. Doch mit der Stationierung von drei Wizz Air-Flugzeugen wächst die Angebotsvielfalt. weiter (Foto: H.J. Landes – Flughafen Dortmund)

Die Zahl der Passagiere am Dortmunder Flughafen sank im ersten Halbjahr 2020 um mehr als die Hälfte im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Insgesamt nutzten 544.145 Passagiere im 1. Halbjahr 2020 den Dortmund Airport für ihre Reise, wie die Flughafenbetreiber mitteilen. Das ist ein Rückgang von 57 Prozent. Die Entwicklung in den einzelnen Monaten verlief dabei sehr unterschiedlich. 

Im Januar und Februar flogen kumuliert gut elf Prozent mehr Passagiere vom und zum Dortmunder Flughafen als im Vorjahreszeitraum. Damit war der Airport zu Beginn des Jahres 2020 auf dem besten Weg wiederholt einen neuen Passagierrekord aufzustellen. 

Sehr guter Start – dann folgt der Shutdown

Mitte März folgte der Shutdown, woraufhin der Flugverkehr dramatisch einbrach. Bereits im März fehlten dem Dortmund Airport so 48 Prozent seiner Passagiere. Im April und Mai kam der Flugverkehr dann fast vollständig zum Erliegen. In beiden Monaten zusammen nutzten gerade einmal gut 11.000 Fluggäste den Airport – so viele wie sonst in der Hauptsaison fast an einem Tag. 

Seit Juni erholt sich der Verkehr langsam wieder. Mit 42.456 Passagieren lag die Fluggastzahl bereits wieder bei 17 Prozent des Vorjahresniveaus. Für den Juli rechnet der Dortmund Airport mit einer Steigerung auf 30 Prozent des Vorjahresniveaus und im August auf 50 Prozent. 

Betreiber hoffen auf Normalisierung

„Die Zahlen zeigen die dramatische Entwicklung der Passagierzahlen am Dortmunder Flughafen und unterscheiden sich nicht von anderen Flughäfen in Deutschland. Ausgelöst durch die Reisebeschränkungen verringerte sich die Anzahl der Fluggäste innerhalb weniger Tage auf unter zwei Prozent des Vorjahresniveaus“, fasst Flughafen-Chef Udo Mager zusammen. „Aber: Wir haben allen Grund, voller Zuversicht in die zweite Jahreshälfte zu starten. Der Dortmund Airport ermöglicht Fluggästen mit seinem Hygienekonzept auch während der Corona-Pandemie ein sicheres Reisen. Die Angebotsvielfalt wird ab August durch die Stationierung von drei Luftfahrzeugen von Wizz Air am Dortmund Airport weiter wachsen. Dies zeigt das Vertrauen der Airline in den Standort Dortmund. Die Verkehrsentwicklung am Dortmunder Flughafen wird sich so nach und nach wieder erholen.“

Flughafen, Passagieraufkommen


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv