Landrat Makiolla (r.) lud Regierungspräsident Vogel (l.) zur Konferenz mit den Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern ein. (Foto: Max Rolke – Kreis Unna)

Regierungspräsidenmt stellt Programm vor: 662 Millionen Euro für Kohleausstieg

 Landrat Makiolla (r.) lud Regierungspräsident Vogel (l.) zur Konferenz mit den Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern ein. (Foto: Max Rolke – Kreis Unna)
Landrat Makiolla (r.) lud Regie­rungs­prä­si­dent Vogel (l.) zur Kon­fe­renz mit den Bür­ger­mei­ste­rinnen und Bür­ger­mei­stern ein. (Foto: Max Rolke – Kreis Unna)

Ein För­der­pro­gramm mit einem Volumen von ins­ge­samt 662 Mil­lionen Euro soll helfen, den Struk­tur­wandel nach dem Koh­le­aus­stieg zu bewäl­tigen. Bis 2038 will das Land NRW damit die fünf Kom­munen im Ruhr­ge­biet unter­stützen, die mit Kraft­werks­schlie­ßungen beson­ders betroffen sind. Regie­rungs­prä­si­dent Hans-Josef Vogel hat auf einer Bür­ger­mei­ster­kon­fe­renz im Kreis­haus gestern (1.7.) das Pro­gramm vor­ge­stellt. 

Landrat Michael Makiolla: „Wir im Kreis Unna zählen bun­des­weit zu den Gebieten, die ganz beson­ders unter der Schlie­ßung von ins­ge­samt vier Kraft­werken in Lünen, Berg­kamen und Werne zu leiden haben. Aber wir haben Ideen, möchten die Zukunft gestalten. Des­halb haben wir als eine der ersten Kom­munen in Deutsch­land ein Ent­wick­lungs­kon­zept beschlossen, das uns den Zugang zu den Mit­teln ermög­lichten soll.“ 

Gute Chancen für den Kreis Unna

Der Regie­rungs­prä­si­dent, der einer Ein­la­dung von Landrat Michael Makiolla gefolgt war, sieht für den Kreis Unna gute Chancen, von diesem För­der­pro­gramm der Lan­des­re­gie­rung zu pro­fi­tieren. Vor­aus­set­zung: Auf der Grund­lage des Regio­nalen Ent­wick­lungs­kon­zeptes, das der Kreistag am 23. Juni beschlossen hat, müssen kon­krete Pro­jekte zur Bezu­schus­sung vor­ge­schlagen werden. 

Diese Pro­jekte müssen nach Ansicht von Hans-Josef Vogel einen klaren Bei­trag zur wirk­samen Ver­bes­se­rung der Wirt­schafts­struktur des Kreises Unna lei­sten und auch geeignet sein, die Bewäl­ti­gung der Kli­ma­kriese zu unter­stützen. 

Auftrag an WFG

Die Bür­ger­mei­ster­kon­fe­renz hat den Geschäfts­führer der Wirt­schafts­för­de­rungs­ge­sell­schaft (WFG), Dr. Michael Dan­nebom, den Auf­trag erteilt, zusammen mit Ver­tre­te­rinnen und Ver­tre­tern der Stadt- und Gemein­de­ver­wal­tung bis Sep­tember eine kon­krete Pro­jekt­liste zu erar­beiten, die der Lan­des­re­gie­rung dann zur finan­zi­ellen För­de­rung vor­ge­legt werden kann. PK | PKU

Kohleausstieg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv