Die große Abfallsammlung morgen in der Gemeinde ist wegen der steigenden Infektionszahlen abgesagt: Das Foto entstand bei der Müllsammlung vor zwei Jahren an der Sammelstelle Festplatz. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)

Fleißige Helfer des Seniorenbeirates sorgen für sauberes Holzwickede

Gut drei Dutzend Helfer starteten heute um 10 Uhr am Festplatz zur Müllsammlung in der Gemeindemitte. Vor dem Ausschwärmen wurden sie mit Müllsäcken und Greifzangen ausgestattet. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)
Gut drei Dutzend Helfer starteten heute um 10 Uhr am Festplatz zur Müllsammlung in der Gemeindemitte. Vor dem Ausschwärmen wurden sie mit Müllsäcken und Greifzangen ausgestattet. (Foto: P. Gräber – Emscherblog.de)

Es ist nicht ganz die erhoffte „größte Müllsammlung“ geworden, „die Holzwickede je gesehen hat“, wie es sich der Seniorenbeirat vorher erhofft hatten. Aber am Ende der Aktion „Sauberes Howi“ waren alle Beteiligten hochzufrieden und die Gemeinde ein gutes Stück sauberer geworden.

Pünktlich um 10 Uhr hatten sich heute (6. Oktober) trotz des durchwachsenen Wetters gut drei Dutzend Teilnehmer auf dem Festplatz eingefunden. Beate Hahn-Heinrichs und die übrigen Mitglieder des Seniorenbeirates gaben die Sammelutensilien wie blaue Müllsäcke und Greifzangen an die freiwilligen Helfer aus und teilten anschließend die Sammelgruppen ein. Danach gab es noch ein paar Tipps – und die Helfer schwärmten aus.

Gesammelt wurde gleich am Festplatz und den angrenzenden Wegen, aber auch im Emscherpark, entlang der Hauptstraße, natürlich im Bahnhofsumfeld und an etlichen Straßen und Wegen mehr. Auffällig: Die freiwilligen Helfer waren altersmäßig gut durchmischt. Kinder und Jugendliche packten ebenso mit an wie einige politische Vertreter und Senioren. Ein kleines Team, des Kinder- und Jugendzentrums Villa Pfiffikus beteiligte sich an der Aktion und auch Kinder des DRK-Kindergartens Hokuspokus halfen fleißig bei der Säuberung mit und sammelten an der Kita und Dudenrothschule.

Kuriositäten landen am Holzkreuz

[envira-gallery id=“42498″]

Damit die Helfer unterwegs die aufgesammelten Abfälle nicht zu lange mit sich herumschleppen mussten, fuhr ein Fahrzeug des Baubetriebshofes herum und nahm den Müll auf. Auch der große zentrale Sammelcontainer auf dem Festplatz füllte sich, auch wenn er nicht ganz voll wurde. „Wir haben eben sehr viel Kleinzeugs gesammelt, nicht unbedingt die große Masse an Müll“, zog die Vorsitzende des Seniorenbeirates, Beate Hahn-Heinrichs, nach der Aktion Bilanz. „Außerdem hat der Baubetriebshof unterwegs ja auch schon jede Menge Abfälle aufgenommen.“  Trotzdem landete noch sehr viel Kurioses im Container auf dem Festplatz, darunter ein Straßenschild, einige Fahrradteile und ein Schild „Müll wegwerfen verboten“.  „Wir haben die kuriosesten Funde gesammelt und an ein Holzkreuz genagelt.“

Die Vorsitzende des Seniorenbeirates zog nach der Sammelaktion eine sehr positive Bilanz: „Die Aktion ist insgesamt sehr gut gelaufen. Natürlich hätten noch ein paar  Helfer mehr kommen können. Aber am Ende waren alle zufrieden und haben sich auch über die Würstchen gefreut. Wir haben so viel positive Resonanz bekommen, dass wir bereits überlegen, im nächsten Frühjahr wieder eine solche Sammelaktion durchzuführen.“

Müllsammlkung, Seniorenbeirat


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv