Feuerwehr birgt Schwerverletzten im Bahnhof Holzwickede

Der Weihnachtsmarkt in Holzwickede ist von einem tragischen Zwischenfall überschattet: Am frühen Samstagmorgen (28.11.) ist auf dem Bahnhof in Holzwickede eine Person schwer verletzt worden.

Die Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde wurde um 2.56 Uhr zum Bahnhof Holzwickede alarmiert, um dort Bergungshilfe für den Rettungsdienst zu leisten. Nach den bisher vorliegenden Informationen wurde im Gleisbereich des Bahnhofes eine männliche Person von einem Zug erfasst und schwer verletzt.

Die Ermittlungsbehörden gehen davon aus, dass das Opfer in suizidaler Absicht gehandelt hat. Nach Angaben der zuständigen Kreispolizei Unna sind die Ermittlungen zum Hergang des Unglücks allerdings noch nicht abgeschlossen.

Wie eine Sprecherin der Deutschen Bahn auf Nachfrage erklärte, musste die Strecke zwischen Holzwickede und Dortmund aufgrund des Zwischenfalls heute früh in der Zeit von 3 bis 3.45 Uhr gesperrt werden. In dieser Zeit gab es zwei Teilausfälle von Zügen im Nahverkehr.

Bahn, Feuerwehr


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv