Evonik-Ruhr-Cup: Weltelite des Nachwuchsfußballs im Montanhydraulikstadion zu Gast

In ihre Mitte nahmen die Vorstandsmitglieder des Trägervereins Internationale Jugendbegegnung in Kultur und Sport bei der Präsentation der Pokale den Holzwickeder Bürgermeister Jenz Rother, denn das Montanhydraulik-Stadion in der Emschergemeinde ist wie seit der Premiere des Evonik-Ruhr-Cups International vor sechs Jahren einer der Austragungsorte - und diesmal möglicherweise sogar zweimal. Von rechts: OK-Chef Heinz Keppmann, Schatzmeister Wolfgang Wortelmann, Vorsitzender Harald Heinze, Rother und die Vorstandsmitglieder Reinhard Feick, Thomas Wember und Wilfried Wittke. (Foto: privat)
In ihre Mitte nahmen die Vor­stands­mit­glieder des Trä­ger­ver­eins Inter­na­tio­nale Jugend­be­geg­nung in Kultur und Sport bei der Prä­sen­ta­tion der Pokale den Holzwickeder Bür­ger­mei­ster Jenz Rother. Denn das Mon­tan­hy­draulik-Sta­dion in der Emscher­ge­meinde ist wie seit der Pre­miere des Evonik-Ruhr-Cups Inter­na­tional vor sechs Jahren einer der Aus­tra­gungs­orte. Von rechts: OK-Chef Heinz Kepp­mann, Schatz­mei­ster Wolf­gang Wortel­mann, Vor­sit­zender Harald Heinze, Jenz Rother und die Vor­stands­mit­glieder Rein­hard Feick, Thomas Wember und Wil­fried Wittke. (Foto: privat)

Ein mit Fug und Recht als das „Non plus ultra“ im inter­na­tio­nalen Nach­wuchs­fuß­ball zu bezeich­nendes Teil­neh­mer­feld kämpft vom 30. Juli bis 2. August beim 6. Evonik-Ruhr-Cup Inter­na­tional um die wert­vollen Pokale – und im Holzwickeder Mon­tan­hy­draulik-Sta­dion mög­li­cher­weise sogar zweimal.

Denn wenn am 17. Juli das Los den Dort­munder Borussen für den 30. Juli ein Heim­spiel in der 3. Qua­li­fi­ka­ti­ons­runde zur Euro­paleague beschert und des­wegen das Sta­dion Rote Erde nicht zur Ver­fü­gung steht, dann wird auch der erste Spieltag der Vor­run­den­gruppe A des Ruhr-Cup-Tur­niers in Holzwickede aus­ge­tragen. Mit anderen Worten: Die inter­na­tio­nalen Top-Nach­wuchs­teams von Pokal­ver­tei­diger Dinamo Tiflis aus Geor­gien, vom bra­si­lia­ni­schen SC Inter­nacional Porto Allegro und vor allem von dem als welt­be­ster Verein ein­ge­stuften FC Bar­ce­lona aus Spa­nien werden neben den U‑19-Mann­schaften des BV Borussia Dort­mund und des VfL Bochum nicht nur am Freitag, 31. Juli, son­dern auch schon einen Tag vorher im Mon­tan­hy­draulik-Sta­dion zu bewun­dern sein.

FC Barcelona spielt ganz sicher in Holzwickede

Die von Jahr zu Jahr stei­gende Qua­lität des Tur­niers mache ihn beson­ders stolz, erklärte der Vor­sit­zende des Trä­ger­ver­eins Inter­na­tio­nale Jugend­be­geg­nungen in Kultur und Sport, Harald Heinze. Und in der Tat: Dass es dem Chefs des Orga­ni­sa­ti­ons­ko­mi­tees, Heinz Kepp­mann, zum Bei­spiel gelungen ist, den sonst nie an Tur­nieren teil­neh­menden Nach­wuchs aus Bar­ce­lona zu ver­pflichten, ist laut Pres­se­spre­cher Wil­fried Wittke ein nicht zu über­tref­fendes Kunst­stück. Die Iberer nehmen in dem Gesamt­feld mit zehn Mann­schaften aus sieben Nationen von drei Kon­ti­nenten durchaus die Favo­ri­ten­rolle ein, aber schon in der Vor­runde in Holzwickede will unter anderem der jetzt vom frü­heren Apler­becker Spie­ler­trainer Hannes Wolf gecoachte Borussen-Nach­wuchs zeigen, dass „die Messe noch längst nicht gelesen“ ist.

Wenn das Mon­tan­hy­draulik-Sta­dion auch am 30. Juli Schau­platz dieser Fuß­ball-Deli­ka­tesse ist, kommt es an diesem Tage zu fol­genden Begeg­nungen: Borussia Dort­mund gegen Dinamo Tiflis (17 Uhr), SC Inter­na­tional Porto Allegro gegen VfL Bochum (17.50 Uhr), Tiflis gegen FC Bar­ce­lona (18.40 Uhr), Porto Allegro gegen Borussia (19.30 Uhr) und Bochum gegen Bar­ce­lona (20.20 Uhr).

HSC stellt Einlaufkinder und Balljungen

Wäh­rend diese Spiele nur dann sehen sind, wenn im Dort­munder Sta­dion Rote Erde nicht gespielt werden kann, ist der Freitag, 31. Juli, als Vor­run­den­spieltag fest für Holzwickede gebucht und zwar mit den Paa­rungen Tiflis gegen Porto Allegro (17 Uhr), Borussia gegen Bochum (17.50 Uhr), Bar­ce­lona gegen Porto Allegro (18.40 Uhr), Bochum gegen Tiflis (19.30) und Bar­ce­lona gegen Borussia (20.20 Uhr).

Der Holzwickeder SC ist in die Orga­ni­sa­tion dieser Vor­run­den­spiel­tage ein­be­zogen. So soll die HSC-Junio­ren­ab­tei­lung die 13 Ein­lauf­kinder und zwölf Ball­jungen stellen. Neben Holzwickede und Dort­mund sind auch Vel­bert mit seiner Chri­sto­p­heit-Sport-Arena (30. Juli) und Marl mit dem Sta­dion am Bade­weiher (31. Juli) Vor­runden-Spiel­orte. Hier treffen in der Gruppe B jeweils von 17 Uhr an die U‑19-Mann­schaften von Borussia Mön­chen­glad­bach, Guang­zhou Ever­grande FC (China), Ben­fica Lis­sabon (Por­tugal), 1. FC Köln und AS Monaco auf­ein­ander.

Die Pla­zie­rungs­spiele um die Plätze 10 bis 5 werden am Samstag, 1. August, von 14 Uhr an im Sta­dion Rote Erde aus­ge­tragen. Vor den beiden Halb­fi­nal­spielen (16.30 und 17.20 Uhr) hat OK-Chef Kepp­mann eine beson­dere Attrak­tion ange­kün­digt: Es sollen Fall­schirm­springer aus den sieben am Tur­nier teil­neh­menden Nationen auf dem grünen Rasen der Roten Erde landen. Der End­spieltag im Sta­dion Rote Erde ist der 2. August: 10 Uhr Spiel im Platz 3, 11.15 Uhr Finale.

HSC

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv