Schlagwort: HSC

Die Wassergymnastik-Kurse des HSC-Gesundheitssports starten wieder in der Kleinschwimmhalle - allerdings unter den Corona-Hygienevorschriften. (Foto: HSC)

HSC-Gesundheitssport startet wieder mit Wassergymnastik-Kursen

Die Wassergymnastik-Kurse des HSC in der Kleinschwimmhalle der Josef-Reding-Schule können bald wieder starten, teilt die HSC-gesundheitssportabteilung mit. Ein Hygienekonzept wurde vom Leiter der Wasserversorgung, Stefan Petersmann, bereits vorgelegt. "Jetzt warten wir nur noch auf die Freigabe durch das Ordnungsamt, dann kann es losgehen", so die Leiterin der Gesundheitssport-Abteilung.

Weiterlesen

Gratulierten zur Goldhochzeit, v.l.: Jugendgeschäftsführer Raimund Otte, Geschäftsführer Günter Schütte, Edith und Winfried Kirchhoff , Jugendleiter Frank Spiekermann, Jugendkassierer Patrick Rump und die 2. Vorsitzende Susanne Werbinsky. (Foto: HSC)

HSC gratuliert Edith und „Winni“ Kirchhoff zur Goldhochzeit Kirchhoff

Zahlreiche Glückwünsche nahmen jetzt Edith und Winfried Kirchhoff anlässlich ihres Goldhochzeitsfestes am vergangenen Freitag (15.5.) entgegen – vor allem vom Vorstand des Gesamtvereins und der Juniorenabteilung des Holzwickeder SC. Denn „Winni“ zählt mit seiner Ehefrau und anderen Familienmitgliedern seit Jahrzehnten zu den engagiertesten Mitgliedern des Vereins und bringt sich immer wieder auf verschiedenste Art und Weise, zum Beispiel als Nikolaus, ins Vereinsgeschehen ein.

Weiterlesen

HSC-Mitgliederversammlung auf unbestimmte Zeit verschoben

Aufgrund der Corona-Pandemie wird die für Freitag, 5. Juni geplante Mitgliederversammlung des Holzwickeder Sport Club auf unbestimmte Zeit verschoben, hat der Vorstand entschieden. "Sobald ein neuer Termin festgesetzt werden kann, werden wir die Mitglieder informieren", erklärt dazu heute (14. Mai) HSC-Sprecher Lars Rohwer.

Weiterlesen

HSC trauert um Heinz Kaulich

Der Holzwickeder Sport-Club trauert um den verdienten früheren Funktionär und Schiedsrichter Heinz Kaulich, der wenige Tage vor Vollendung seines 87. Lebensjahres verstorben ist. Heinz Kaulich stammte aus dem Siegerland und schloss sich 1955 nach seinem Umzug in die Emschergemeinde der Sportgemeinschaft Holzwickede an. Hier war er viele Jahre als Geschäftsführer in verantwortungsvoller Position tätig und übte jahrzehntelang auch das wichtige Amt des Schiedsrichters aus. Nach der Fusion von SGH und HSV zum HSC führte ihn der Verein bis zuletzt als passiven Unparteiischen.

Weiterlesen

Einer der ältesten Fußball-Schiedsrichter: Paul Schöttler mit 80 immer noch aktiv

Mit Sicherheit zählt er zu den ältesten Fußball-Schiedsrichtern nicht nur auf Kreisebene, vor allem aber ist er einer der wenigen, die auch im hohen Alter Sonntag für Sonntag – wenn das Corona-Virus dies zulässt – noch Spiele leiten. Heute (14. April) vollendet Paul Schöttler vom Holzwickeder Sport Club sein 80. Lebensjahr.

Weiterlesen

Austausch der HSC-Mitgliederausweise kontaktlos möglich

Der Austausch von Mitgliedsausweisen beim Holzwickeder Sport Club findet ab sofort auch kontaktlos statt. Wie HSC-Sprecher Lars Rohwer dazu mitteilt, können Mitglieder den alten Ausweis in den Briefkasten der Geschäftsstelle an der Hauptstraße 47/Eingang Kirchstraße einwerfen. Die neuen Mitgliederausweise werden dann an das jeweilige Mitglied vom Verein zugestellt. Die Frist dafür war bis zum 31. März gesetzt.

Weiterlesen

HSC-Junioren ziehen Jahresbilanz

Die Juniorenabteilung des Holzwickeder Sport-Clubs führt ihre Jahreshauptversammlung am Freitag (23. März) um 18.30 Uhr im Sportheim der Haarstrang-Sportanlage durch. In der Versammlung wird es eine Bilanz des zurückliegenden Jahres sowie einen Ausblick auf das noch junge neue Jahr geben. Jugendleiter, Geschäftsführer und Kassierer werden außerdem ihre Rechenschaftsberichte abgeben und mit den Teilnehmern der Versammlung besprechen.

Weiterlesen

Mehr als nur Fußball: Der HSC lädt am kommenden Sonntag wieder Familien zum Spielfest in die Hilgenbaumhalle ein. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

HSC lädt zum Spielfest für die ganze Familie ein

Mehr als nur Fußball: Der HSC lädt am kommenden Sonntag wieder Familien zum Spielfest in die Hilgenbaumhalle ein. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)
Mehr als nur Fuß­ball: Der HSC lädt am kom­menden Sonntag wieder Fami­lien zum Spiel­fest in die Hil­gen­baum­halle ein. (Foto: P. Gräber – Emscher­blog)

Der HSC lädt zu seinem all­jähr­li­chen Spiel­fest am Sonntag (9. Februar) ab 14.30 Uhr in die Hil­gen­baum­halle ein. Freude, Spaß und Lust an der Bewe­gung ziehen jedes Jahr im Februar zwi­schen 200 und 300 Kinder zum Spiel­fest des HSC in die Hil­gen­baum­halle. Auf einem weit­läu­figen Par­cours mit Tram­polin, Schau­keln, Seilen und vielen Turn­ge­räten können die Kinder von 14.30 bis 17.30 Uhr unbe­schwert rennen, klet­tern, springen und toben. Fast 40 Helfer aus allen Sparten des Ver­eins unter­stützen dabei die Haupt­or­ga­ni­sa­toren, Inge­borg Göß­ling und Corinna Rad­ma­cher. 

Der HSC will die Gele­gen­heit auch dafür nutzen, den inter­es­sierten Fami­lien zu zeigen, welche Sport­an­ge­bote für Kinder aller Alters­gruppen es in der Abtei­lung Gesund­heits­sport gibt. „Fami­li­en­sport mit Koor­di­nie­rungs- und Hal­tungs­schu­lung für Kinder im Vor­schul­alter oder Flum­mi­bande“ für Kids bis etwa sechs Jahre oder Sport für Kinder ab zwölf Monaten sind eine kleine Aus­wahl der Mög­lich­keiten, die der HSC neben Fuß­ball, Gesund­heits­sport für Erwach­sene und Rad­sport bietet”, erklärt Susanne Wer­binsky.

Motto: „Dabei sein und bleiben“

Dabei sein und bleiben” lautet das Motto der Orga­ni­sa­toren. „Dieser Tag sollte auch dazu bei­tragen, Kin­dern Bewe­gungs­an­ge­bote schmack­haft zu machen. Wenn das gelänge wäre das ein toller, nach­hal­tiger Erfolg”, sagt Wer­binsky. Gebäck, Würst­chen und Getränke werden ange­boten. Ein­zige Bedin­gung: Die Hil­gen­baum­halle muss mit Hal­len­turn­schuhen betreten werden und das Essen ist nur im Vor­raum erlaubt. 

Auch die Abnahme des Mini-Sport­ab­zei­chens steht wieder an und wird mit einer Urkunde und einer Medallie belohnt. 

Wei­tere Infor­ma­tionen zu den Kinder-Sport­an­ge­boten des HSC gibt es unter Tel. 9 45 03 77 (Susanne Wer­binsky) oder hsc-werbinsky@gmx.de.

  • Termin: Sonntag (9. Februar) 14.30 bis 17.30 Uhr, Hil­gen­baum­halle, Opher­dicker Str. 44

Der HSC trauert um Gudrun Seidel

Im Alter von 78 Jahren ver­storben: Gudrun Seidel. (Foto: HSC)

Sie war meist die erste Person, die die Besu­cher der Heim­spiele des Holzwickeder Sport Clubs an der Kasse des Mon­tan­hy­draulik-Sta­dions zu Gesicht bekamen, und es war ein durchweg freund­li­ches Gesicht, das die hei­mi­schen und aus­wär­tigen Fuß­ball­an­hänger an der Jahn­straße will­kommen hieß. Jetzt ist Gudrun Seidel, die lang­jäh­rige Platz­kas­sie­rerin des HSC, nach schwerer Krank­heit im Alter von 78 Jahren ver­storben. Ihr Tod hat nicht nur im Verein tiefe Trauer aus­ge­löst.

Gudrun Seidel ent­stammte der alt­ein­ge­ses­senen, fuß­ball­be­gei­sterten Holzwickeder Familie Voß und war schon früh bei nahezu allen Spielen des dama­ligen HSV dabei. Als sie dann Heinz Seidel, der für den HSV stürmte, ken­nen­lernte und hei­ra­tete, wurde ihre Ver­bin­dung zum Verein noch enger, beschränkte sich aber nicht nur auf das Sport­liche.

Zusammen mit ihrem Ehe­mann war sie immer zur Stelle, wenn der Verein ihre Hilfe benö­tigte. Diese bei­spiel­hafte Bereit­schaft zur Mit­ar­beit über­trugen die Sei­dels nach der Fusion auch auf den HSC, für den sie sich in den zurück­lie­genden Jahren äußerst gewis­sen­haft vor allem in der Platz­kas­sie­rung enga­gierten.

Der HSC-Vor­stand ruft die Ver­eins­mit­glieder auf, Gudrun Seidel am kom­menden Don­nerstag (30. Januar) die letzte Ehre zu erweisen. Die Trau­er­feier beginnt um 12.30 Uhr in der Kapelle des Holzwickeder Fried­hofs, die Urne wird zu einem spä­teren Zeit­punkt im Fami­li­en­kreis bei­gesetzt

  • Termin: Don­nerstag (30. Januar), 12.30 Uhr, Kapelle Friedhof Holzwickede

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv