Erste Geburtstagsnachfeier des Trägervereins im neuen Jahr

0053-2
Die stellvertretende Bürgermeisterin Monika Mölle und die Jubilare der Geburtstagsnachfeier des Trägervereins. (Foto: Kh. Helms)

Seit  März 2007 lädt der Trägerverein der Senioren-Begegnungsstätte im zweimonatigen Rhythmus seine Mitglieder zu einer Geburtstagsnachfeier in die Berliner Allee 16 a ein.

Bevor die 54. Veranstaltung am vergangenen Freitag (8.1.) anstand, wurden schon insgesamt 2.314 Einladungen versandt. Diesmal wurden 50 Mitglieder eingeladen, von denen 33 Personen reagiert und davon 23 zugesagt hatten. Krankheitsbedingt erfolgten dann kurzfristig noch Absagen, sodass die Teilnehmerzahl hinter den Erwartungen zurück blieb. Die durchschnittliche Besucherzahl der bisher durchgeführten Veranstaltungen betrug 31 Personen.

Nach einer Vielzahl von Gesprächen geht der Vereinsvorstand davon aus, dass sich die Nachfeiern unverändert großer Beliebtheit erfreuen, sodass sie auch im Jahr 2016  zum Angebot für die Vereinsmitglieder gehören.

Nach der Begrüßung der anwesenden Geburtstagskinder mit einem Glas Sekt wurde ihnen kostenfrei Kuchen nebst Kaffee oder Tee serviert.

Walter Schliski und Heinrich Kugel älteste Jubilare

Bereits im Vorfeld hatte das Serviceteam des Vereins die Tische mit frischen Blumen geschmackvoll dekoriert, sodass sich die Besucher wohlfühlen konnten.

Wie zu allen bisherigen Veranstaltungen waren die Damen des Literaturkreises mit zwei Wortbeiträgen aktiv, für die sich die Besucher mit viel Applaus bedankten. Den musikalischen Teil, für auch diesmal wieder der Entertainer André Wörmann verantwortlich zeichnete, bestimmten die Besucher weitestgehend selbst. Sie konnten schriftlich ihre Wünsche anzeigen, die dann auch weitgehend erfüllt wurden.

Älteste Besucher bei dieser 54. Geburtstagsnachfeier waren mit 89 Jahren Walter Schliski und Heinrich Kugel, denen der Vereinsvorsitzende, Karl Stadler, ein kleines Präsent überreichte.

Auch bei dieser Veranstaltung herrschte wieder eine prächtige Stimmung. Es wurde gesungen, geschunkelt und auch vereinzelt getanzt.  Nach einer mehr als zweistündigen Veranstaltung machten sich die Besucher zufrieden auf den Heimweg. Sie hatten einen unterhaltsamen Nachmittag erlebt und zugesichert, dass sie bei gleichbleibender Gesundheit auch im Januar 2017 wieder zu Gast sein möchten, wenn es wieder heißt: „Der Trägerverein lädt zur Geburtstagsnachfeier ein“.

Trägerverein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv