Die Grünen spendieren Pflanzpaket für Schulgarten der Dudenrothschule

Die Holzwickeder Grünen überreichten der Dudenrothschule ein Pflanzpaket und Schmetterlingsstrauch für den naturnahen Schulgarten. Der NABU NRW verlieh dem Schulgarten außerdem das Prädikat „schmetterlingsfreundlich“. (Foto: P. Gräber – Emscherblog)

Die Holzwickeder Grünen haben die Kinder der Dudenrothschule heute (24. Juni) mit einem Pflanzpaket und Schmetterlingsstrauch für den Schulgarten überrascht.

Die Erstklässler der Dudenrothschule hatten sich  an der Aktion „Königinnenreiche für unsere Wiesen“ beteiligt, die von den Grünen auch in Holzwickede im Rahmen des Europawahlkampfes durchgeführt wurde. Auch am Infostand der Grünen auf dem Marktplatz waren die Kinder und hatten die Fragen der Grünen richtig beantworten können. Zur Belohnung gab es heute nun das Pflanzpaket und den Schmetterlingsstrauch für den Schulgarten.

Der Schulgarten ist ein besonderes Projekt der Dudenrothschule. „Wir haben den Schulgarten schon vor einigen Jahren angelegt und entwickeln ihn ständig weiter“, erläutert Lehrer Jan Günther. Birgit Manz von der Ökostation des Kreises Unna gab wertvolle Tipps dazu. Zweimal im Jahr gibt es eine besondere Gartenaktion gemeinsam mit engagierten Eltern.

Das Ergebnis ist ein herrlicher naturnaher Garten, in dem es „überall summt und brummt“, wie Friedhelm Klemp, Sprecher der Holzwickeder Ratsfraktion der Grünen, anerkennend feststellte: „Wenn man so aktiv für den Umwelt- und Klimaschutz ist wie ihr, dann ist unser Planet noch nicht verloren“, lobte er die Kinder.

NABU-Prädikat „schmetterlingsfreundlich“

Eigens aus Düsseldorf angereist war auch Sarah Bölke vom NABU NRW, um der Dudenrothschule die Auszeichnung „Schmetterlingsfreundlicher Garten“ zu verleihen. „Schmetterlinge brauchen blühende Pflanzen, um überleben zu können. In diesem schönen Schulgarten finden Schmetterlinge alles, was sie brauchen“, stellte die NABU-Vertreterin fest. „Darauf könnt ihr wirklich stolz sein, liebe Kinder.“

Über die Anerkennung und das Pflanzpaket freut sich auch Britta Schneidereit. Die stellvertretende Schulleiterin kümmert sich gemeinsam mit Jan Günther um den schuleigenen  Garten: „Wir hatten uns im vorigen Jahr beim NABU um die Auszeichnung beworben und sind tatsächlich für würdig befunden worden. Das Pflanzpaket und der Schmetterlingsstrauch passen super zu unserer Wildblumenwiese. Die wird nicht gemäht, aber ständig weiterentwickelt von uns.“

Apropos Weiterentwicklung: Auf der Wiese zwischen den Klassenräumen auf der anderen Seite der Schule soll eine kleine Streuobstwiese entstehen. „Wir wollen da für jede 1. Klasse ein kleines Obstbäumchen pflanzen – solange der Platz reicht“, erläutert Britta Schneidereit das nächste Naturprojekt der evangelischen Grundschule.

Dudenrothschule, Grünen


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv