Die Grünen wollen alle Holzwickeder Schulen mit Luftreinhaltungsgeräten ausstatten. Die Verwaltung soll den genauen Bedarf und die Kosten einer solchen Maßnahme klären, so ihr Antrag. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)

Die Grünen lassen Luftreinhaltungsgeräte für alle Schulen der Gemeinde prüfen

Die Grünen wollen alle Holzwickeder Schulen mit Luftreinhaltungsgeräten ausstatten. Die Verwaltung soll den genauen Bedarf und die Kosten einer solchen Maßnahme klären, so ihr Antrag. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)
Die Grünen wollen alle Grund- und weiterführenden Schulen in Holzwickede mit Luftreinhaltungsgeräten ausstatten. Die Verwaltung soll nun den Bedarf und die Kosten der Maßnahme klären. (Foto: P. Gräber – Emscherblog.de)

Die Holzwickeder Grünen würden gerne Luftreinhaltungsgeräte für die Schulen der Gemeinde anschaffen. Gesundheitsexperten warnen davor, dass die Infektionszahlen auch in den Schulen im kommenden Winter weiter steigen. Nach Ansicht der Grünen ist ein funktionierender Schulbetrieb aber gerade im Corona-Lockdown für Schüler und Eltern wichtig. Ein Unterrichtsausfall durch Covid 19-positiv getestete Schüler oder Homeschooling sind zu vermeiden. „Hier sehen wir Handlungsbedarf für die Gemeinde“, betont die Fraktionsvorsitzende der Grünen, Susanne Werbinsky.

„Wir haben uns in unserer Klausurberatung auch mit diesem Thema beschäftigt“, erklärt Werbinsky. „Die Anschaffung von Luftreinhaltungsgeräten für die Schulen ist sinnvoll. Das kann man ja schon daran erkennen, dass die Landesregierung die Anschaffung solcher Geräte finanziell unterstützt. Diese Förderung gibt es ja nicht ohne Grund.“ Nach einer im Deutschen Ärzteblatt veröffentlichten Studien können die Aerosole, die für die Übertragung der Covid 19-Viren maßgeblich sind, durch diese Geräte um bis zu 90 Prozent reduziert werden.

Land NRW fördert Anschaffung

Die Grünen wollen deshalb die Verwaltung ermitteln lassen, wie viele solcher Luftreinigungsgeräte sinnvoll in Holzwickeder Schulen eingesetzt werden können und welche Kosten dadurch entstehen. Einen entsprechenden Antrag hat die Fraktion bereits gestellt.

„Uns ist schon klar, dass die Gemeinde auch bei einer Förderung durch das Land noch einen Eigenanteil von 40 Prozent tragen müsste“, räumt Susanne Werbinsky ein. „Nach Aussage der Verwaltung gibt es 208 Klassenräume in den Schulen der Gemeinde. Die müssen aber gar nicht alle mit einem Gerät ausgestattet werden.“  Denn es gibt Räume, die mit großen Fenstern sehr gut zu entlüften sind und andere, die nur Oberlichter haben oder mit schlecht zu öffnenden Fenstern ausgestattet sind. Hinzu kommt, dass nicht alle Klassenräume ständig genutzt werden (z.B. Bio- oder Chemie-Räume).

„Gerade jetzt ist ein funktionierender Schulbetrieb unerlässlich.“

Susanne Werbinsky (Fraktionsvorsitzende Die Grünen)

„Die meisten dieser Geräte sind auch mobil und können von Raum zu Raum mitgenommen werden“, weiß die Fraktionschefin der Grünen.  „In der im Deutschen Ärzteblatt veröffentlichten Studie wurde auch darauf hingewiesen, dass solche Luftreinhaltungsgeräte nicht unbedingt sehr teuer sein müssen. Es gibt sie schon ab 200 Euro.“  

Hier wollen die Grünen nun konkrete Informationen haben, begründet Susanne Werbinsky den Antrag ihrer Fraktion. „Gerade jetzt ist ein funktionierender Schulbetrieb unerlässlich.“

Die Grünen, Luftreinhaltungsgeräte


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv