Die Impfungen mit dem Wirkstoff AstraZeneca sind erneut ausgesetzt worden. Die Impftermine im Impfzentrum Unna werden allerdings nicht abgesagt, sondern mit dem Wirkstoff BioNTech fortgesetzt. (Symbolfoto: SPD Kreis Unna)

Impfungen mit AstraZeneca wieder ausgesetzt: Termine im Impfzentrum Unna bleiben bestehen

Wie das Land heute (30. März) am späten Nachmittag mitgeteilt hat, werden Impfungen mit AstraZeneca bei Unter-60-Jährigen vorläufig ausgesetzt. Im Impfzentrum für den Kreis Unna wurde sofort reagiert, erklärt die Kreis-Pressestelle dazu: Durch den Umstieg auf Impfstoff von BioNTech konnten aktuelle Termine sichergestellt werden.

Weiterlesen

Die IHK zu Dortmund lehnt pauschale Testverpflchtungen für Unternehmen weiter ab. Viele Unternehmen könnten die organisatorischen und finanziellen Hürden nicht ohne Hilfe nehmen. (Symbolfoto: Pixabay.de)

Land zieht Corona-Notbremse für Kreis Unna: Spielräume nur mit Test-Option möglich

Das Land NRW ordnet für den Kreis Unna die Corona-Notbremse an. Weil die 7-Tages-Inzidenz der Neuinfektionen seit drei Tagen in Folge über dem Wert von 100 liegt, gilt die Notbremse ab morgen, Mittwoch (31. März). Der Kreis Unna nutzt aber mögliche Spielräume und zieht die so genannte Test-Option, damit unter anderem der Einzelhandel geöffnet bleiben darf.  

Weiterlesen

In einem Legehennenbetrieb in menden istvdie Gefügelpest ausgebrochen. Das Veterinäramt des Krerises unna richtet deshlab einen Sperrbezirk und Beobachtungsgebiet im Kreis Unna ein: Legehennen in einem bäuerlichen Betrieb. (Foto: Pixabay.de)

Geflügelpest in Menden: Sperrbezirk und Beobachtungsgebiet betrifft auch Kreis Unna

In einem nahe der Grenze zum Kreis Unna gelegenen Legehennen-Betrieb in Menden (Märkischer Kreis ist der Ausbruch der Geflügelpest amtsärztlich festgestellt worden. Der Ausbruch wurde vom Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) bestätigt. Es wird ein Sperrbezirk (mind. 3 Kilometer Radius) und ein Beobachtungsgebiet (mind. 10 Kilometer Radius) gebildet. Diese Maßnahmen betreffen auch das Kreisgebiet Unna. Das Veterinäramt des Kreises wird deshalb ein Anschluss-Sperrbezirk und ein Anschluss-Beobachtungsgebiet einrichten.  

Weiterlesen

Weist auf die neue Coronaschutverordnung hin und favorisiert eine "kluge Teststrategie" im Kampf gegen die Pandemie: die heimische Landtagsabordnete Susanne Schneider (FDP). (Foto: FDP)

Susanne Schneider: Gesundheitsschutz und Öffnung kein Widerspruch

Mit der heutigen Coronaschutzverordnung, schlägt das Land NRW einen neuen pragmatischen Weg bei der Bekämpfung der Pandemie ein, erklärt Susanne Schneider, FDP-Landtagsabgeordnete aus dem Kreis Unna. „NRW setzt auf eine kluge Teststrategie, um Gesundheitsschutz und soziales, gesellschaftliches und wirtschaftliches Leben zu vereinen."

Weiterlesen

 Landrat Mario Löhr mit der luca-App. (Foto: Anita Lehrke Kreis Unna)

Kontaktverfolgung wird einfacher: Auch der Kreis Unna setzt auf „luca“-App

Auch der Kreis Unna setzt auf die Kontaktnachverfolgungs-App "luca": Derzeit werden die nötigen Schnittstellen beim Gesundheitsamt geschaffen und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geschult. "Wir warten nicht auf grünes Licht von anderen Stellen, sondern machen uns jetzt startklar und werden ab April mit der App arbeiten", kündigt Landrat Mario Löhr an.

Weiterlesen

Die Firma Medicare bietet ab morgen (8. Februar) auch PCR-Tests im COVID-19-Testzentrum auf der Ankunftsebenedes Dortmunder Flughafens an. (Symbolfoto: Pixabay)

Reisen während der Osterferien: Corona-Tests im Flughafen vor und nach dem Flug

Während der zweiwöchigen Osterferien in Nordrhein-Westfalen können Reisende vom Dortmund Airport 30 Ziele in 20 verschiedenen Ländern anfliegen – Wizz Air, Ryanair und Eurowings starten ab Dortmund. Neben vielen Zielen in Rumänien, Polen und der Ukraine sind auch klassische Urlaubsziele wie Mallorca, Thessaloniki und Varna dabei. Städtetrips nach Wien, Riga oder Sofia sind ab dem Dortmund Airport ebenfalls möglich.

Weiterlesen

Derzeit werden nur die über 80-Jährigen im Impfzentrum Unna geimpft: Wer einen Termin bei der Kassenärztlichen Vereinigung bucht, obwohl er jünger ist, muss damit rechenen, im Impfzentrum abgewiesen zu werden. (Foto: Theo Spanke)

Impfreihenfolge beachten: Nicht Berechtigte werden abgewiesen

Aktuell laufen die Impfungen für bestimmte Berufsgruppen und auch noch der über 80-Jährigen im Kreis Unna. Vermehrt buchen aber Personen Termine, die laut Corona-Impfverordnung des Bundes und dem Plan der Landesregierung aktuell nicht an der Reihe sind – und verzögern damit die Impfungen der tatsächlich Berechtigten.

Weiterlesen

Die Leiterin des ev. Familienzentrums Nordlicht, Petra Chudzinski, war die erste, die heute in der Hilgenbaumhalle geimpft wurde. (Foto: P. gräber - Emscherblog)

Impfstopp aufgehoben: In Hilgenbaumhalle wird trotzdem morgen nicht geimpft

Seit dem späten Nachmiuttag heute (18. März) ist klar: Es darf wieder mit dem Impfstoff AstraSeneca geimpft werden. Das wurde heute in der Sitzung des Haupt- und Finanz- und Personalausschusses durch die verwealtung mitgeteilt. Wie die Leiterin des Holzwickeder Ordnungsamtes, Stefanie Heinrich, weiter erklärte, finden die ursprünglich für morgen (19. März) terminierten Impfungen der pädagogischen Fachkräfte in der Hilgenbauhalle nicht statt."Hier werden wir noch einen neuen Termin bekanntgeben."

Weiterlesen

Dr. Udo Pappert (Mitte), hier mit Dr. Frank Robben (r.) und seiner Arzthelferin Irina im Impfzentrum Holzwickede, erklärt: "Wer mit AstraZenenca geimpft wurde, muss sich zunächst einmal keine Sorgen machen." (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

Holzwickeder Arzt Dr. Pappert zum Impfstopp: „Wir verlieren einfach so wahnsinnig viel Zeit“

Als „ausgesprochen ärgerlich“ empfindet es der Holzwickeder Hausarzt Dr. Udo Pappert, dass durch den angeordneten Impfstopp mit dem Wirkstoff AstraZenenca weitere wertvolle Zeit im Kampf gegen die Corona-Pandemie verloren geht. Dr. Pappert gehörte mit seinen beiden Kollegen Dr. Frank Robben und Dr. Dirk Westermann zu den drei Hausärzten, die vergangenen Freitag (12.3.) bei der ersten Impfaktion in Holzwickede etwa 150 bis 160 pädagogische Fachkräfte in der Hilgenbaumhalle mit AstraZeneca geimpft haben. Nur einen Tag später wurden die Impfungen mit diesem Wirkstoff dann ausgesetzt, nachdem es in Nachbarländern zu einigen Thrombosefällen gekommen sein soll.

Weiterlesen

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv