Die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) hat seit Übernahme vom Gesundheitsamt insgesamt 400 Corona.Test im Kreis Unna durchgeführt. (Foto: Christian Daum - pixelio.de)

Corona-Fallzahlen steigen: Kreis verschärft Regeln für Feste, Schulen und Sport

Die Corona-Fallzahlen gehen schon seit einigen Tagen im Kreis Unna kontinuierlich nach oben. In den letzten sieben Tagen gab es im Kreis Unna nach eigenen Berechnungen 36,48 Fälle von Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner. Damit hat der Kreis die kritische 7-Tages-Inzidenzzahl (Neuerkrankungsrate) von 35 überschritten. Deshalb verschärft der Kreis nunmehr die Corona-Regeln. Über das weitere Vorgehen informierte Kreis-Gesundheitsdezernent Uwe Hasche heute (6. Oktober) Mittag im Rahmen einer Telefonkonferenz.

Weiterlesen

Für den kleinen Hunger zwischendurch gibt es in der "Kita mit Biss" keine Süßigkeiten, sondern leckere Snacks aus Obst oder Gemüse. "Den Kindern gefällt es", meint Elisa Korell (li.), Auszubildende in der AWO-Kita "Wühlmäuse". (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

AWO-Kindertagesstätte „Wühlmäuse“ ab sofort eine „Kita mit Biss“

Die AWO-Kindertagesstätte „Wühlmäuse“ ist neuerdings eine „Kita mit Biss“. „Kita mit Biss“ ist eine Einrichtung, die sich mit ihrem Team besonders für die Mundgesundheit der Kinder stark macht und an einem gleichlautenden Programm des Arbeitskreises Zahngesundheit Westfalen-Lippe teilnimmt.

Weiterlesen

Die Kreis-Gesundheitsbehörde rät: Die Grippe-Impfung ist in Zeiten der Corona-Pandemie besonders wichtig. (Foto: CFalk / Pixelio.de)

Impfung schützt: Amtsarzt rät zum Pieks gegen die Grippe

Wer sie einmal hatte, will sie nicht noch mal: Eine Grippe-Erkrankung sollte nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Deshalb raten die Mediziner der Kreis-Gesundheitsbehörde: Der beste Schutz gegen Grippe ist die vorbeugende Impfung. Und sie ist in Zeiten der Corona-Pandemie besonders wichtig. Denn mit einer schweren Grippe muss man nicht selten im Krankenhaus behandelt werden. In einigen Fällen verläuft sie sogar tödlich. Um sich selbst und andere zu schützen und die Krankenhaus-Kapazitäten nicht unnötig zu belasten, sollten möglichst viele den kleinen Pieks auf sich nehmen.

Weiterlesen

Die Zahl der Corona-Neuinfizierten im Kreis steigt weiter. Der Kreis reagiert mit schärferen regeln für Schulen, Kitas, Kontaktsport und private Feiern.. (Foto: Congerdesign - Pixabay)

Zwei Coronafälle in der Nordschule und im Clara-Schumann-Gymnasium

An der Holzwickeder Nordschule und im Clara-Schumann-Gymnasium ist je ein Corona-Fall aufgetreten. Wie die Gemeinde dazu mitteilt, hat das Kreisgesundheitsamt für die betroffenen Schulkassen sowie die Lehr- und Betreuungskräfte eine 14-tägige Quarantäne angeordnet. Am morgigen Mittwoch (16. September) wird an beiden Schulen eine Testung der betroffenen Personen vorgenommen.

Weiterlesen

Diamorphinpraxis: Politik fordert Transparenz und Information von der Bürgermeisterin

Zunächst gar nicht auf der Tagesordnung, rückte die geplante Eröffnung einer Diamorphinpraxis im Norden Holzwickedes dennoch in den Mittelpunkt des Haupt- Finanz- und Personalausschusses am Donnerstagabend (10.9.). Denn schon in der Bürgerfragestunde vorab "outete" ein erboster Gewerbetreibender die bislang nicht bekannte Adresse der Heroin-Ausgabestelle: "Ich habe auf Nachfrage von meinem Vermieter bestätigt bekommen, dass diese Praxis in die Etage über uns an der Wihelmstraße 3 einziehen wird. Sie können sich vorstellen, dass meine Mitarbeiter und ich darüber nicht sonderlich erbaut sind."

Weiterlesen

In der geplanten Diamorphinambulanz erhalte die Partienten unter medizinischer Aufsicht industriell gefertigtes Heroin verabreicht. (Symbolfoto: Unsplash)

CDU kritisiert Bürgermeisterin scharf wegen geplanter Heroin-Ambulanz in Holzwickede

Die CDU Holzwickede ist auf der Palme: „Wir strampeln uns das Hemd aus der Hose, um die Gemeinde nach vorne zu bringen und dann werden wir als Kommunalpolitiker nicht informiert über so etwas“, schimpft Frank Lausmann. Was den CDU-Vorsitzenden und Bürgermeisterkandidaten so verärgert: Erst auf der Lokalpresse hat Holzwickedes Politik erfahren, dass am 1. November eine Ambulanzpraxis für schwerst Drogenabhängige in Holzwickede eröffnet.

Weiterlesen

Sozialdezernent Torsten Göpfert (r.) stellte zusammen mit Iris Lehmann (l.) und Andrea Schulte den Jahresbericht der Pflege- und Wohnberatung im Kreis Unna vor. Foto: B. Kalle – Kreis Unna

Pflege- und Wohnberatung zieht Bilanz: Rund 7.000 Kontakte

Sie ist kostenfrei und neutral, kommt zu den Menschen nach Hause und ist 24 Stunden erreichbar: Die Pflege- und Wohnberatung im Kreis Unna ist eine gefragte Anlaufstelle. Allein im vergangenen Jahr verzeichnete das Team knapp 7.000 Kontakte. 80 Prozent aller Pflegebedürftigen leben außerhalb einer Pflegeeinrichtung. Dass die allermeisten auch im Pflegefall zu Hause wohnen bleiben können, dazu trägt auch die gut aufgestellte Pflege- und Wohnberatung im Kreis Unna ihren Teil bei.

Weiterlesen

Für ihren Einsatz bei einem Notfall wurde die FDP-Landtagsabgeordnete Susanne Schne

Landtagsabgeordnete Susanne Schneider durch NRW-Ministerpräsident öffentlich belobigt

Für eine Rettungsaktion im Oktober 2018 wurde die hiesige FDP-Landtagsabgeordnete Susanne Schneider nun durch den nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten Armin Lache öffentlich belobigt. Gemeinsam mit einem Landtagskollegen hatte Schneider erfolgreich bei einem Notfall eine Reanimation durch geführt. „Zunächst bin ich dem lieben Gott unendlich dankbar, dass diese Wiederbelebung glückte“, so Schneider. „Für mich war und ist es eine Selbstverständlichkeit, bei einer solchen Notlage zu helfen. Und jeder sollte heutzutage in die Lage versetzt werden, entsprechende Hilfe zu leisten.“ 

Weiterlesen

"Demenz im Krankenhaus" ist das Thema einer Informationsveranstaltung der Diakonie in der Seniorenbegegnungsstätte an der Berliner Allee. (Foto: unclelkt by CC 3.0)

Vortrag in der Begegnungsstätte: „Leben mit Demenz“

Ulrike Schwabe von der Ökumenischen Zentrale lädt zu einer Infoveranstaltung „Leben mit Demenz“ am Mittwoch, 2. September in die Seniorenbegegnungsstätte ein. Ulrike Schwabe wird an diesem Nachmittag den Fokus auf das Leben der betroffenen Personen legen und aufzeigen, wie sie mit dieser Erkrankung ihr Leben trotzdem wie gewohnt weiterführen können.

Weiterlesen

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv