Currently browsing category

Gesundheit

Ambulante vor stationärer Pflege ist im Kreis Unna (noch ein Erfolgsmodell. (Foto: Pixabay)

Vortrag: Sprachlos – Nonverbale Kommunikation bei Demenz

Allein durch Gestik und ein ein­fa­ches Lachen mit Demenz­kranken kom­mu­ni­zieren? Wie das geht möchte Ulrike Schwabe, Mit­ar­bei­terin der Öku­me­ni­schen Zen­trale in ihrem Vor­trag „Sprachlos – Non­ver­bale Kom­mu­ni­ka­tion bei Demenz“ am Mitt­woch, 3. Juli, 14.30 Uhr in der Senioren-Begeg­nungs­stätte erklären.

Indiz für die hohe Akzeptanz des Stadtradelns: Fast alle Fahrräder vor der Schönen Flöte tragen derzeit die gelbe Schleife am Lenker. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

Endspurt beim Holzwickeder Stadtradeln-Wettbewerb

Der drei­wö­chige Akti­ons­zeit­raum des Stadt­ra­deln-Wett­be­werbs neigt sich langsam dem Ende zu. Ins­ge­samt wurden durch die tat­kräf­tige Unter­stüt­zung aller Teil­nehmer bereits 21.210 Fahr­rad­ki­lo­meter für die Gemeinde Holzwickede gesam­melt und dabei gut drei Tonnen CO2 ver­mieden.

Nachmieter gesucht: Der HSC-Gesundheitssport gibt den HSC-Point an der Hauptstraße auf und zieht zur Kirchstraße in größere Räume um. (Foto: privat)

Kommunales Präventionskonzept: Kreis siedelt Familienbüro in Hauptstraße an

Die Lei­terin des Fach­be­reichs Jugend und Familie, Katja Schuon, und Kreis-Jugend­hil­fe­pla­nerin Monika Thünker stellte am Mon­tag­abend im Fach­aus­schuss für Jugend, Familie, Senioren und Gleich­stel­lung Prä­ven­tive Auf­gaben der Jugend­hilfe sowie das Kom­mu­nale Prä­ven­ti­ons­kon­zept vor. Die Auf­gaben in diesem Bereich werden bekannt­lich vom Kreis Unna in den drei Kom­munen Holzwickede, Frön­den­berg und Bönen wahr­ge­nommen.

"Hilfen zur Kommunikation mit Menschen mit Demenz" - zu einem Vortrag mit diesem Thema lädt die Begegnungsstätte am 4. September in den Seniorentreff ein. (Foto: Remi Walle by CC0)

Vortrag der Ökumenischen Zentrale im Seniorentreff: „Herausforderung Demenz“

Her­aus­for­de­rung Demenz“ ist der Titel einer Ver­an­stal­tung, die Ulrike Schwabe, Mit­ar­bei­terin der Öku­me­ni­schen Zen­trale, am 5. Juni um 14.30 Uhr in der Senioren-Begeg­nungs­stätte anbieten wird. Im Fokus dieser Ver­an­stal­tung stehen Infor­ma­tionen zur früh­zei­tigen Erken­nung von Demenz, zum Leben mit der Erkran­kung sowie zu den unter­schied­li­chen Mög­lich­keiten des Auf­bauens und Erhal­tens einer All­tags­struktur.

Medizinstipendium: Kreis Unna bietet Förderung für junge Ärzte

Phy­sikum bestanden und noch keine Idee, wo die Zukunft hin­führt? Viel­leicht in den Kreis Unna? Denn wer später als Ärztin oder Arzt im Kreis Unna beruf­lich durch­starten möchte, kann sich nach dem Phy­sikum um ein Sti­pen­dium bewerben: Mit 500 Euro im Monat unter­stützt der Kreis Unna ange­hende Medi­ziner – eine Per­spek­tive für die Zukunft gibt es gratis oben drauf.

"Hilfen zur Kommunikation mit Menschen mit Demenz" - zu einem Vortrag mit diesem Thema lädt die Begegnungsstätte am 4. September in den Seniorentreff ein. (Foto: Remi Walle by CC0)

Diakonie-Vortrag: „Heute schon an morgen denken“

Die Alten- und Wohn­be­ra­tungs­stelle der Öku­me­ni­schen Zen­trale und der Senio­ren­treff Holzwickede bieten eine kosten­lose Infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tung zum Thema „Heute schon an morgen denken“ am Mitt­woch (17. April), ab 14.30 Uhr, in der Begeg­nungs­stätte an der Ber­liner Allee 16a an.

Fachbereichsleiterin Katja Schuon (r.) stellte Inga Richter (M.) als neue Leiterin der Psychologischen Beratungsstelle vor. Sie bietet mit Jana Maeßen (l.), Annika Korthaus und Horst Wachholz aus der Beratungsstelle jetzt auch offene Sprechstunden an. Foto: Constanze Rauert

Psychologische Beratungsstelle: Erstmals offene Sprechstunden

Wer Sorgen oder Pro­bleme hat, braucht kurze Wege, schnelle Hilfe, keine Hürden. Das weiß auch die Psy­cho­lo­gi­sche Bera­tungs­stelle /​Erzie­hungs­be­ra­tungs­stelle beim Kreis Unna. Sie ist für Bönen, Frön­den­berg und Holzwickede zuständig und bietet ab März zusätz­lich zur Bera­tung mit Termin erst­mals wöchent­lich offene Sprech­stunden an.

Zu einem Wohlfühl- und Entspannungstag trafen sich Mütter am Samstag (2.2.) im ev. Familienzentrum Löwenzahn. (Foto: privat)

Wohlfühl- und Entspannungstag für Mütter im ev. Familienzentrum Löwenzahn

Zu einem Wohl­­fühl- und Ent­span­nungstag für Mütter hatte das ev. Fami­li­en­zen­trum Löwen­zahn am ver­gan­genen Samstag (2.2.) ein­ge­laden. Die Ver­an­stal­tung in der Zeit von 10 bis 15.30 Uhr fand unter der Lei­tung von Nicole Wagner (FUN-Teamerin), Vanessa Tonk (Erzie­herin i.A.) und Anke Frigge (Ent­span­nungs­päd­agogin und Kin­­der­­mas­­sage-Kur­s­­lei­terin) statt. Ins­ge­samt zehn Frauen genossen …