Bankraub in Dortmund-City

admin-ajax(ots) Die Poli­zei fahn­det mit Hil­fe eines Bil­des nach einem Tat­ver­däch­ti­gen, der heu­te (10.10.) ein Geld­in­sti­tut in der Dort­mun­der Innen­stadt über­fal­len haben soll. Gegen 13.30 Uhr betrat der unbe­kann­te Täter die Bank­fi­lia­le an der Kamp­stra­ße und äußer­te am Bank­schal­ter einer Ange­stell­ten gegen­über, er wol­le ein Giro­kon­to eröff­nen. Weni­ge Augen­blicke spä­ter bemerk­te die Bank­kauf­frau, dass der Mann einen Gegen­stand, ein­ge­wickelt in eine weiß-blaue Pla­stik­tü­te, fest­hielt und damit auf die Ange­stell­ten der Bank ziel­te. In die­sem Moment teil­te der Unbe­kann­te mit, so die Poli­zei wei­ter, es han­de­le sich um einen Über­fall und for­der­te die Her­aus­ga­be des Bar­gel­des. Mit einem höhe­ren drei­stel­li­gen Betrag ver­ließ er die Bank in Rich­tung Frei­trep­pe.

Er wird beschrie­ben:  ca. 40 — 45 Jah­re alt, ca. 182 cm groß, ver­mut­lich Deut­scher, kor­pu­len­te Figur, 3-Tage-Bart, dunk­le, kur­ze Haa­re mit lich­ter Stel­le am Hin­ter­kopf, eher unge­pfleg­tes Erschei­nungs­bild — beklei­det mit hel­ler Jeans­ho­se, schwar­ze Über­gangs­jacke mit meh­re­ren auf­ge­setz­ten Taschen — Das erbeu­te­te Geld pack­te er in einen roten, selbst mit­ge­brach­ten Jute­beu­tel.

Hin­wei­se zu dem Gesuch­ten nimmt die Kri­mi­nal­wa­che der Dort­mun­der Poli­zei unter der Tele­fon­num­mer 132‑7441 ent­ge­gen. Die betrof­fe­ne Bank hat für Hin­wei­se, die zur Ergrei­fung des Täters füh­ren, eine Beloh­nung in Höhe von 1 000 Euro aus­ge­setzt.

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.