Autofahrerin übersieht Rotlicht: Drei Verletzte auf der Chaussee

Bei einem Verkehrsunfall auf der Chaussee wurden am Freitagabend drei Personen verletzt. Nach Angaben der Polizei befuhr eine 54-jährige Fröndenbergerin gegen 20 Uhr mit ihrem VW Polo die Chaussee in Fahrtrichtung Unna. An der Kreuzung Chaussee / Zeche-Norm-Straße / Wilhelmstraße fuhr sie trotz Rotlicht zeigender Ampel in den Kreuzungsbereich ein.

Dort kollidiert sie mit einem 34-jährigen Bochumer, der mit seinem Audi von der Wilhelmstraße kommend nach rechts auf die Chaussee abbiegen wollte. Durch den Aufprall wurden beide Fahrzeugführer und der Beifahrer im Audi verletzt . Die Verletzten wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von ca. 15.000 Euro.

Chaussee, Unfall

Comments (3)

  • An 50 Jahre, sollten die Fahreignungsstellen die Führerscheinbesitzer zum Reaktiontest antanzen lassen. Um Unfälle durch verlangsamtes Reaktionsvermögen zu reduzieren. Odet auch Sehtest.
    Und auch h Führeracheine jugendlichen erat am 25 Jahren aushändigen

  • Gekifft und gesoffen wird aber auch zwischen 25 und 50. Besser wäre es, wenn alle Führerscheininhaber alle 5 Jahre zum Medizincheck müssten – und sehr viele würden dann beim Autofahren auch eine Brille tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv