Erstes Treffen, (v.l.): Hartmut Ganzke und Matthias Muermann tauschten sich über die aktuelle Situation im Handwerk aus. (Foto: SPD Kreis Unna)

Austausch zwischen Kreishandwerkerschaft und SPD-Kreistagsfraktion

Erstes Treffen, <em>(v.l.): Hartmut Ganzke und Matthias Muermann tauschten sich über die aktuelle Situation im Handwerk aus. (Foto: SPD Kreis Unna)
Erstes Treffen, (v.l.): Hartmut Ganzke und Matthias Muermann tauschten sich über die aktuelle Situation im Handwerk aus. (Foto: SPD Kreis Unna)

Zu einem ersten Kennenlernen und Gedankenaustausch kamen im Kreishaus Unna Matthias Muermann, neuer Leiter des Innungsservice der Kreishandwerkerschaft Hellweg-Lippe, und der Vorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion, Hartmut Ganzke, zusammen. Muermann ist seit 1. Februar für die 39 Innungen mit rund 2.900 Betrieben in den Kreisen Soest, Unna sowie der Stadt Hamm zuständig.

Kaum eine andere Branche habe in der Corona-Pandemie ein derart hohes Maß an wirtschaftlicher Stabilität gezeigt. Die Auftragslage sei in vielen Betrieben gut, die Mitarbeiter aber „am Anschlag“, stellt Matthias Muermann die aktuelle Situation dar. Die Handwerksbetriebe suchen daher weiterhin mit Nachdruck engagierte Fachkräfte und stellen nahezu ungebremst Ausbildungsstellen zur Verfügung.

Handwerk sucht mit Nachdruck Fachkräfte und Nachwuchs

Aktuell führt die Kreishandwerkerschaft 172 Ausbildungsplätze oder Praktikumsstellen in ihrer Ausbildungsbörse. „Der Fachkräftemangel ist eines der drängendsten Probleme der Handwerksbetriebe. Hier werden wir auch als Handwerkerschaft neue Wege gehen, um auf die attraktiven Arbeits- und Gehaltsbedingungen in unseren Betrieben aufmerksam zu machen.“

Genau hier sieht Hartmut Ganzke gute Anknüpfungspunkte an die Kreispolitik. „Wir bemühen uns gemeinsam mit der Kreisverwaltung, der Arbeitsverwaltung, den Berufskollegs und vielen weiteren Akteuren seit vielen Jahren, die Ausbildungssituation zu verbessern. Die Kreishandwerkerschaft sollte hier zukünftig ein noch stärkerer Partner sein.“

Hartmut Ganzke und Matthias Muermann vereinbarten daher, den Austausch auch mit weiteren Akteuren in der Region fortzusetzen.

Kreishandwerkerschaft, SPD

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv