Stolz präsentieren die Kinder der OGS der Aloysiusschule die Ergebnisse des von Saskia Matzker (3.v.l.) geleiteten Foto-Projektes. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

Aloysiusschule: OGS-Kinder entdecken für Fotoprojekt ihr „drittes Auge“

Stolz präsentieren die Kinder der OGS der Aloysiusschule die Ergebnisse des von Saskia Matzker (3.v.l.) geleiteten Foto-Projektes. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)
Stolz präsentieren die Kinder der OGS der Aloysiusschule die Ergebnisse des von Saskia Matzker (3.v.l.) geleiteten Foto-Projektes. (Foto: P. Gräber – Emscherblog)

„Entdecke Dein drittes Auge“ heißt ein spannendes Fotoprojekt der Offenen Ganztagsbetreuung (OGS) der Aloysiusschule, das gerade rechtzeitig zu Beginn der Osterfeien ausgeklungen ist.  Saskia Matzker (22 J.), Praktikantin im Anerkennungsjahr, leitet die Foto AG der OGS und hatte die Idee zu diesem Projekt, das sie auch als Studienarbeit einreichen wird.

Vier Wochen lang trafen sich die Kinder jeden Mittwochnachmittag, um gemeinsam zu überlegen, wie das Projekt mit Inhalt gefüllt werden kann. „Die Idee zum Arbeitstitel stammt auch von den Kindern“, erklärt Saskia Matzker. „Sie waren der Ansicht, dass die Kamera wie ein drittes Auge ist. Also haben wir das als Projekttitel gewählt.“

Den Umgang mit einer Kamera ist für die meisten Kinder der Aloysiusschule nichts Ungewohntes,  sagt Saskia Matzker. Sie leitet auch eine Foto AG der Ganztagsbetreuung. „Wir haben schon vor längerer Zeit vier Kinderkameras angeschafft. Die leihen sich unsere Kinder nachmittags aus, wenn sie auf dem Schulhof oder in der Schule etwas Interessantes sehen und fotografieren wollen.“

Für das Fotoprojekt haben sich die Zweitklässler Lea, Kira und Mia zwei Bildergeschichten überlegt, die sich beide um das Thema Freundschaft drehen: In der einen Bilderserie stellen die Kinder einen Streit und die anschließende Versöhnung zwischen Schulfreundinnen dar. Die andere Fotostory zeigt Schulkinder, die sich zum gemeinsamen Lernen verabreden. „Die Fotos dieser zweiten Serie haben wir mit Fotofiltern zu einem Comic verfremdet“, so Saskia Matzler. Alle Fotos werden auch an einer Fotowand präsentiert.

Auch Zeichentrickfilm erstellt

Auch einen richtigen Zeichentrickfilm haben die Kinder im Rahmen des Projektes erstellt. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)
Auch einen richtigen Zeichentrickfilm haben die Kinder im Rahmen des Projektes erstellt. (Foto: P. Gräber – Emscherblog)

Für ihr Projekt haben sich die kreativen Kinder aber noch mehr einfallen lassen: „Wir haben auch zwei Daumenkinos aus Fotos gebastelt, die wir gemacht haben“, erzählen die drei Mädchen. Außerdem haben die Kinder einen richtigen kleinen Zeichentrickfilm erstellt: „Dazu haben wir Figuren aus Korken und Zahnstochern gebastelt und eine kleine Kulisse aus einem Karton gebastelt“, erläutert Saskia Matzker. „Anschließend haben wir die einzelnen Figuren etwas bewegt und anschließend fotografiert, wieder bewegt und anschließend fotografiert… Danach haben wir die einzelnen Bilder am Computer zusammengesetzt und animiert.“ Herausgekommen ist ein kurzer Trickfilm. Der ist zwar nur wenige Sekunden lang, weil die Kinder zu wenig Fotos gemacht haben von den Bewegungsabläufen. Doch Übung macht den Meister und alle haben gesehen, wie es funktioniert.

Beim nächsten Mal wird es deshalb sicher einen längeren Trickfilm geben. Ein nächstes Mal soll es auf jeden Mal geben. Denn das Fotoprojekt war auch noch in anderer Hinsicht recht erfolgreich: „Nachdem die Kinder gesehen, dass man mit der Kamera noch viel mehr tolle Sachen als zur Bilder machen kann , sind auch die Kinder plötzlich ganz interessiert und wollen mitmachen., die vorher keine Lust dazu gehabt hatten“, freut sich Saski Matzker.  

Aloysiusschule, OGS


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv