Landtagsabgeordnete: Susanne Schneider (FDP). (Foto: (FDP)

480.725 Euro aus dem Digitalpakt NRW für Holzwickeder Schulen

Landtagsabgeordnete: Susanne Schneider (FDP). (Foto: (FDP)
Land­tags­ab­ge­ord­nete: Susanne Schneider (FDP). (Foto: (FDP)

Die För­der­mittel aus dem Digi­tal­pakt NRW können ab Mitte Sep­tember bean­tragt werden, teilt die FDP-Land­tags­ab­ge­ord­nete aus dem Kreis Unna mit. „Davon pro­fi­tieren auch die Schulen in Holzwickede“, freut sich Susanne Schneider. Von den ins­ge­samt 1,054 Mil­li­arden Euro für Nord­rhein-West­falen können die Schulen kräftig in ihre digi­tale Aus­stat­tung inve­stieren. Holzwickede erhält als Schul­träger 480.725 Euro aus dem Digi­tal­pakt NRW.

Die För­der­richt­linie wurde pünkt­lich zum neuen Schul­jahr durch das Schul­mi­ni­ste­rium fer­tig­ge­stellt. Dem­nach trägt der Schul­träger zehn Pro­zent der Gesamt­aus­gaben. Geför­dert werden können Inve­sti­tionen in die IT-Infra­struktur, die Anschaf­fung von digi­talen End­ge­räten sowie von schul­ge­bun­denen mobilen End­ge­räten und Inve­sti­tionen in regio­nale Maß­nahme.

Die Digi­ta­li­sie­rung ändert unsere Welt. NRW stellt sich mit Zuver­sicht und Enga­ge­ment diesen neuen Her­aus­for­de­rungen“, sagt Schneider. Die Digi­ta­li­sie­rung an unseren Schulen muss deut­lich vor­an­ge­trieben werden. „Durch die För­der­richt­linie das Landes können die Schul­träger jetzt mit dem digi­talen Neue­rungs­pro­zess beginnen“, begrüßt Schneider die Arbeit der Lan­des­re­gie­rung. „Allein Holzwickede erhält als Schul­träger 480.725 Euro aus dem Digi­tal­pakt.“

Schneider: Neues digitales Zeitalter beginnt

Digi­ta­li­sie­rung und beste Bil­dung müssen aber als Gemein­schafts­auf­gabe aller Ebenen ver­standen werden. „Durch die Mittel aus dem Digi­tal­pakt , die die Schulen in Holzwickede ab Mitte Sep­tember bean­tragen können, werden unsere Schulen Schritt für Schritt die Krei­de­zeit ver­lassen und nun end­lich gerü­stet für das digi­tale Zeit­alter. Enga­ge­ment aller Ebenen bleibt für die erfolg­reiche Umset­zung der Digi­ta­li­sie­rung in der Schule, die unsere Kinder für die Zukunft rüstet, unver­zichtbar“, sagt Schneider.

Mit der Nut­zung von digi­talen Medien ent­stehen neue Chancen, um den Schü­le­rinnen und Schü­lern grund­le­gende Kom­pe­tenzen zu ver­mit­teln.

Digitalpakt, Susanne Schneider


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Comment

  • Super, was nützt das Geld und die Technik wenn kein Geld in das Per­sonal fließt. Laut meines Kindes ist der aktu­elle Infor­matik Unter­richt alt­backen oder wenn er statt­findet dann ohne bestehende tech­ni­sche Unter­richts­mittel . Also zumin­dest bei den wei­ter­füh­renden Schulen besteht dort erheb­li­cher Bedarf .
    Kurz, was nützt die Technik wen man diese nicht bedienen kann oder möchte?
    Wie eine wei­tere Brücke neben einer Unter­füh­rung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv