Tag: 12. Mai 2020

Die Stadtradeln-Aktion fällt dieses Jahr aus. Stattdessen ruft die Gemeinde Holzwickede zu einem Foto-Wettbewerb "Mit dem Fahrrad durch Holzwickede" auf. (Foto: KSB - Fotalia)

Doppelte Gewinnchancen beim Fotowettbewerb „Mit dem Fahrrad durch Howi“

Das STADTRADELN sollte eigentlich am 17. Mai in der Gemeinde Holzwickede starten. Da die bundesweite Kampagne zur Radverkehrsförderung auf dem Gemeinschaftsgedanken basiert und gerade von gemeinsamen Radtouren und Veranstaltungen lebt, die alle während der aktuellen Corona-Pandemie unmöglich geworden sind, haben sich die teilnehmenden Kommunen des Kreises Unna gemeinsam entschieden, das geplante STADTRADELN 2020 abzusagen und auf eine Wiederaufnahme in 2021 hinzuarbeiten.

Weiterlesen

Die Stiftung Kinderglück verteilt auch in diesem Jahr am 4. Juni wieder kostenlos hochwertige Schulranzen: Bernd Krispin (5.v.l.) mit ehrenamtlichen Helfern am Ausgabetag im vergangenen Jahr. (Foto: Stiftung Kinderglück)

Stiftung Kinderglück trotzt Coronakrise: Schulranzen-Projekt läuft auf Hochtouren

Die Corona-Pandemie macht sich in allen Lebensbereichen bemerkbar und schränkt das private wie wirtschaftliche Handeln ein. Auch der soziale Bereich ist davon selbstverständlich betroffen. Das bekommt auch die Stiftung Kinderglück zu spüren, die massiv unter der Krise leidet. So müssen Projekte zeitlich verschoben werden und auch die Spenden sind massiv eingebrochen. Trotzdem sind die Verantwortlichen der Stiftung Kinderglück bemüht, dem Virus und seinen negativen Auswirkungen die Stirn zu bieten und so viele Projekte wie möglich zugunsten von kranken und Armut betroffenen Kindern und Jugendlichen zu realisieren. Eines davon ist das Schulranzen-Projekt 2020, das unter erschwerten Bedingungen auf Hochtouren angelaufen ist.

Weiterlesen

Nicht gezahlte Physiotherapie bringt 51-Jährigen auf Anklagebank

Das hätte der 51-jährige Holzwickeder auch preiswerter haben und sich obendrein eine Menge Ärger ersparen können: Weil er seine physiotherapeutische Behandlungen im Frühjahr 2018 im Gesamtwert von 346 Euro nicht bezahlte, schickte ihm der Physiotherapeut schließlich den Gerichtsvollzieher vorbei. Der konnte den Betrag jedoch nicht auftragsgemäß pfänden, weil der Schuldner ihm schriftlich erklärte, dass bei ihm kein Vermögen zu holen sei. Dabei soll er dem Gerichtsvollzieher verschwiegen haben, dass ein auf seinen Namen zugelassenes Motorrad existiert. Genau darum fand sich der Holzwickeder heute vor dem Amtsgericht Unna mit einer Anklage wegen falscher eidesstattlicher Versicherung wieder.

Weiterlesen

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv