19-Jährige bei Unfall in Werne schwer verletzt: Heiße Spur führt nach Holzwickede

In einem Fall von Verkehrsunfallflucht, bei der eine Frau in Werne schwer verletzt wurde, führt die Spur nach Holzwickede:

Nach Angaben der Polizei stand eine 19-Jährige aus Werne mit ihrem Pkw Seat gestern (15. Januar) gegen 22.10 Uhr vor der Rotlicht zeigenden Ampel auf der Nordlippestraße, Höhe Autohof, in Werne. Ein in gleicher Richtung fahrender weißer VW Caddy aus Hagen fuhr auf den stehenden Seat auf.

Anschließend setzte der Caddy zurück, schaltete die Fahrzeugbeleuchtung aus und flüchtete auf die BAB 1 in Fahrtrichtung Bremen. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief bisher negativ.

Durch den Aufprall wurde die Fahrerin des Seat schwer verletzt und mittels Krankenwagen ins Krankenhaus gebracht, wo sie stationär verbleibt. Ihre 24-jährige Beifahrerin aus Bergkamen wurde leicht verletzt. Durch den Aufprall löste sich das Kennzeichen des VW und lag am Unfallort. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro.

eute Morgen (16. Januar)  gegen 8.30 Uhr fiel einer Spaziergängerin aus Holzwickede ein verdächtiger Pkw auf einem Parkplatz in Holzwickede, Montanhydraulikstraße, auf. Bei der Überprüfung wurde festgestellt, dass es sich um den flüchtigen VW aus Werne handelt. Der VW Caddy wurde sichergestellt. Die Ermittlungen dauern an.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.