Das Sturmtief Sabine sorgte für einen Dauereinsatz der Holzwickeder Freiwillige Feuerwehr. Insgesamt fielen die Schäden aber geringer aus als zu befürchten stand. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

Zwei Gartenlauben in Kleingartenanlage Am Oelpfad abgebrannt

Großeinsatz der Feuerwehr der Gemeinde in der Kleingartenanlage Am Oelpfad in der Nacht zu heute (14. April): Gegen 1 Uhr heute Morgen wurde die Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde wegen eines Feueralarms zur Kleingartenanlage Am Oelpfad gerufen. Beim Eintreffen stellten die Einsatzkräfte fest, dass zwei Gartenlauben in voller Ausdehnung brannten. Zwischen den beiden brennenden Lauben stand eine weitere Laube, die unversehrt war, wie Gemeindewehrführer Enrico Birkenfeld erklärt. Personen wurden nicht verletzt.

Für die Feuerwehr war es nicht ganz einfach, eine Wasserversorgung herzustellen. Während des Löschens bliesen auch mehrere Gasflaschen ab. Dennoch gelang es den Einsatzkräften, ein Übergreifen des Feuers auf die unversehrte Gartenlaube zu verhindern.

75 Einsatzkräfte vor Ort

Die beiden brennenden Gartenlauben erlitten Totalschaden. Insgesamt waren 75 Einsatzkräfte der Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde, Polizei und Rettungswagen vor Ort. Die letzten Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten gegen 6.30 Uhr abziehen.

Die Kripo nahm noch in der Nacht die Ermittlungen zur Brandursache auf. Das Ermittlungsergebnis liegt abschließend noch nicht vor. Es wird jedoch Brandstiftung vermutet: Dass zwei Gartenlauben unabhängig voneinander zur gleichen Zeit zu brennen beginnen, wäre schon ein sehr großer Zufall.

Feuerwehr


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv