Einer der ältesten Fußball-Schiedsrichter: Paul Schöttler mit 80 immer noch aktiv

Wird heute 80 Jahre alt: Paul Schöttler. (Foto: HSC)

Mit Sicher­heit zählt er zu den älte­sten Fuß­ball-Schieds­rich­tern nicht nur auf Kreis­ebene, vor allem aber ist er einer der wenigen, die auch im hohen Alter Sonntag für Sonntag – wenn das Corona-Virus dies zulässt – noch Spiele leiten. Heute (14. April) voll­endet Paul Schöttler vom Holzwickeder Sport Club sein 80. Lebens­jahr.

Paul Schöttler hat das Fuß­baller-Gen von seinem gleich­na­migen Vater geerbt, der einer der pro­fi­lier­te­sten Spieler beim dama­ligen HSV war. Der Junior trat 1952 der Holzwickeder West­falia bei und spielte für sie und nach der Fusion mit dem SV Opher­dicke auch für die SG Holzwickede in ver­schie­denen Mann­schaften. Dem Fuß­ball­sport blieb Paul auch nach dem Ende seiner aktiven Spiel­erlauf­bahn ver­bunden und stellte sich der SGH als Schieds­richter zur Ver­fü­gung. In dieser Funk­tion ist er heute nach dem Zusam­men­schluss von SG und SV auch für den HSC aktiv.

Paul Schöttler enga­giert sich neben der Schieds­rich­terei immer wieder bei ver­schie­denen Ver­eins­ak­ti­vi­täten. Da es aus bekannten Gründen heute nicht mög­lich ist, dem nun 80-jäh­rigen Referee per­sön­lich zu gra­tu­lieren, will der HSC dies bei der nächst­mög­li­chen Gele­gen­heit nach­holen.

HSC, Paul Schöttler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv