Zur Alten Kolonie: Abrissbagger macht Gelände für überwachte Maxi-Garagen frei

Auf dem Eckgrundstück Wilhelmstraße / Zur Alten Kolonie rollt der Abrissbagger: Ein Großteil des alten Baubestandes ist heute (17. August) bereits durch den Bagger dem Erdboden gleich gemacht worden.

Das Bürogebäude wurde schon längere Zeit nicht mehr genutzt. Auf dem Gelände parkten zuletzt übergangsweise einige Wohnmobile. Auch der Holzwickeder Transport-Service nutzte es für seine Lieferfahrzeuge.

Geparkt werden soll auch künftig noch auch dem Gelände — allerdings deutlich hochwertiger. Wie der kommunale Wirtschaftsförderer Stefan Thiel erklärt, wird der neue Eigentümer Maxi-Garagen auf dem Grundstück errichten, ähnliche wie die Großgaragen an der Rausinger Straße. „Auf dem Gelände an der Wilhelmstraße wird es aber einen ständigen Ansprechpartner vor Ort geben“, so Thiel. „Außerdem wird das Gelände umzäunt und mit Kameras überwacht.“

Dies dürfte auch nötig sein. Denn in den Maxi-Garagen sollen neben Lieferfahrzeugen auch Wohnmobile sowie Boote und kleinere Yachten abgestellt werden.

Maxi-Garagen, Zur Alten Kolonie


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv