Wehr im Dauereinsatz: Baum stürzt neben Kindergarten auf Baugrundstück

Aktu­al­isierung des Bericht­es von heute 12 Uhr: Sturmtief Niklas hat auch heute ab Mit­tag weit­er die Holzwicked­er Feuer­wehr auf Trab gehal­ten. Mehrfach mussten alle drei Löschzüge aus­rück­en, um umgestürzte Bäume und Äste von den Straßen zu beseit­i­gen.

So krachte ein Baum neben dem Kinder­garten an der Goethes­traße auf das Abriss­grund­stück der ehe­ma­li­gen Feld­mann-Vil­la. Der Kinder­garten wurde nicht in Mitlei­den­schaft gezo­gen, wie Feuer­wehrchef Jür­gen Luh­mann erk­lärt. Auch am Markt stürzte wieder ein Baum auf die Straße und die Feuer­wehr musste ihn beseit­i­gen. Weit­ere vier Bäume wur­den durch Niklas entwurzelt und durch die Feuer­wehrkräfte beseit­igt unter anderem an der Haupt­straße, am Billmerich­er Weg. Schließlich rück­te die Holzwicked­er Wehr zu einem überörtlichen Ein­satz nach Unna aus, um den  Kam­er­aden des Löschzuges Billmerich bei der Besei­t­i­gung von Sturm­schä­den zu helfen.

Auch die Män­ner des Baube­trieb­shofes sind heute pausen­los im Ein­satz und mit der Besei­t­i­gung von Sturm­schä­den befasst. “Viele Bürg­er rufen ja zuerst bei uns an, wenn es irgend­wo Schadens­meldun­gen gibt”, meint Andreas vom Lehn aus dem Bürg­er­büro. Erst wenn die Mitar­beit­er des Baube­trieb­shofes selb­st nicht mehr weit­erkom­men, wird dann die Feuer­wehr alarmiert.

Print Friendly, PDF & Email
visage

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.