Vorhang auf für „Natürlich blond“: Beim Musicalverein steigt das Lampenfieber

Kim Friehs (l.) überreichte Bürgermeisterin Ulrike Drossel heute die Ehrenkarten für die Premiere des Musicals "Natürlich blond" des Musicalvereins Vorhang auf! Holzwickede. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)
Kim Friehs (l.) über­reichte Bür­ger­mei­sterin Ulrike Drossel heute die Ehren­karten für die Pre­miere des Musi­cals „Natür­lich blond“ des Musi­cal­ver­eins Vor­hang auf! Holzwickede. (Foto: P. Gräber – Emscher­blog)

Wenn es eine echte Pre­miere gibt, dann diese: Vor­hang auf zum Musical „Natür­lich blond“ am Samstag (21. Sep­tember) in der Kin­der­glück-Halle an der Gott­lieb-Daimler-Straße 33 im Holzwickeder Eco Port ist die erste Auf­füh­rung eines neuen Musi­cals des Theater- und Musi­cal­ver­eins Vor­hang auf! Holzwickede. Es ist auch die erste Auf­füh­rung des erst im April 2018 neu gegrün­deten Ver­eins über­haupt.

Es ist eine fan­ta­sti­sche Lei­stung in so kurzer Zeit alle Schau­spieler und anderen Mit­glieder zu finden, die im Hin­ter­grund ehren­amt­lich ihre Frei­zeit opfern und dann ein kom­plettes Musical zur Auf­füh­rung zu bringen“, lobte Bür­ger­mei­sterin Ulrike Drossel heute, als ihr Ver­eins­gründer Kim Friehs die Ehren­karten für Pre­miere von „Natür­lich blond“ über­brachte. Zudem ist der Verein ein her­vor­ra­gender Wer­be­träger für die Emscher­ge­meinde: „Wir sind der ein­zige Musi­cal­verein im gesamten Kreis Unna“, bestä­tigt Kim Friehs. Ent­spre­chend kommen die inzwi­schen gut 70 Mit­glieder aus Holzwickede und dem ganzen Umland.

Alle Ver­eins­mit­glieder fie­bern der Pre­miere ent­gegen und langsam wächst auch das Lam­pen­fieber, wie Kim Friehs ein­räumt: „Aber alle sind ganz gut dabei. Wir proben auch jetzt in den Ferien sehr enga­giert einmal pro Woche mit unserer eigenen Band. Einige von uns treffen sich auch zusätz­lich noch privat.“

Engagierte Probenarbeit auch in Ferien

Auch in den Ferien probt das Ensemble enga­giert weiter in der Kin­der­glück-Halle für die erste Auf­füh­rung eines Musi­cals des Ver­eins. (Foto: P. Gräber – Emscher­blog)

Dass das Musical von einer eigenen Band begleitet wird, war zunächst gar nicht geplant. „Wir haben erst später gemerkt, dass es noch Pro­bleme mit den Auf­füh­rungs­rechten für Deutsch­land gibt“, bestä­tigt Kim Friehs, der sich um die musi­ka­li­sche Lei­tung küm­mert. „Also haben wir uns ent­schlossen, unsere eigene Band ein­zu­setzen. Im Nach­hinein hat sich das sogar als Glücks­fall her­aus­ge­stellt. Denn dadurch sind wir viel fle­xi­bler, können zum Bei­spiel die Ton­lagen anpassen und auch das Ambi­ente ist mit einer Live­band ein­fach viel schöner.“

Das Publikum darf sich also auf eine tolle Auf­füh­rung von „Natür­lich blond“ freuen: Elle Woods, die beliebte Blon­dine aus Har­vard, nimmt in diesem tur­bu­lenten Musical auch die Bühne in Sturm. Die Musi­cal­ver­sion mit fet­ziger Musik und ver­spielten Dia­logen baut auf den gleich­na­migen popu­lären Kino­film auf. „Natür­lich blond“ ist irr­witzig komisch – vom Anfang bis zum Ende.

Auch die Kar­ten­preise sind inzwi­schen klar. Erwach­sene zahlen 15 Euro, Schüler/​Studenten ermä­ßigte zehn Euro. Der Vor­ver­kauf läuft schon über die Vor­ver­kaufs­stellen Kiosk Howi’s Läd­chen an der Jahn­straße (wo auch die Gut­scheine ein­ge­löst werden können), Schreib­waren Lohen­stein an der Allee und das Café Honey an der Schä­fer­straße in Unna. Aber auch online sind Karten zu bekommen über eventim.light

Die vom Mit­glied Ilka Breker ent­wor­fenen Pla­kate sind inzwi­schen überall im Gemein­de­ge­biet auf­ge­hängt. Und auch die Wer­bung via Face­book ist ganz gut ange­laufen. „Wir haben sogar schon eine Kar­ten­an­frage aus Bochum bekommen“, freut sich Kim Friehs.

Es gibt in der ganzen Gegend sonst nie­manden, der Musi­cals macht. “

Kim Friehs

Wei­tere Vor­füh­rungen sind nach der Pre­miere am 22./27./28./29. Sep­tember sowie am 3./4. und 5. Oktober geplant. Freitag und Samstag ist der Beginn um 19 Uhr, am Sonntag und Fei­ertag bereits um 17 Uhr.

Dass der neue Theater- und Musi­cal­verein Vor­hang auf! Holzwickede so durch­startet war nicht unbe­dingt zu erwarten, als Kim Friehs ihn im April vorigen Jahres grün­dete. Sein Motiv: „Es gibt in der ganzen Gegend sonst nie­manden, der Musi­cals macht. Auch am CSG gab es nur alle fünf Jahre mal ein Musical. Die liefen immer gut, nur gab es sie leider viel zu selten. Das letzte Musical, was ich dort als Ver­tre­tungs­lehrer gemacht habe, war Loser­ville. Danach hatten alle Betei­ligten noch große Lust etwas Neues zu machen, aber dazu kam es am CSG nicht.“ Also grün­dete Kim Friehs Vor­hang auf! Holzwickede.

Alleinstellungsmerkmal auch für Holzwickede

Anfangs war es schon ziem­lich chao­tisch“, meint er schmun­zelnd. „Doch das hat sich alles ein­ge­spielt.“ Zwei glück­liche Umstände spielten dem Verein dabei in die Hände. „Wir hatten großes Glück, dass wir Anja Gimbel gefunden haben. Sie bringt bereits beruf­liche Erfah­rung mit und ist bei uns für die Cho­reo­grafie und Regie zuständig“, sagt Kim Friehs. Der andere Glücks­fall ist die Kin­der­glück-Halle, die Bernd Krispin dem Verein groß­zügig kostenlos zur Ver­fü­gung stellt. „Dort können wir eine pro­fes­sio­nelle Licht- und Ton­technik und Bühne nutzen“, meint Kim Friehs. „Außerdem haben wir die Mög­lich­keit, dort unsere Requi­siten unter­zu­bringen.“ Sogar ein Tresen für das Cate­ring bei Ver­an­stal­tungen ist vor­handen. „Die Kin­der­glück-Halle ist schon wirk­lich toll. Wir hoffen auch, wir sie noch länger nutzen dürfen.“ 

Denn große finan­zi­elle Sprünge kann der Verein, der sich fast aus­nahmslos aus den Bei­trägen seiner 70 Mit­glieder finan­ziert, noch nicht machen. Als Start­hilfe gab es glück­li­cher­weise einmal einen Zuschuss von 2.000 Euro der Kul­tur­stif­tung Spar­kasse Unna-Kamen. Auch des­halb hoffen die Ver­eins­mit­glieder jetzt darauf, dass ihr Musical gut beim Publikum ankommt und alle Vor­stel­lung mög­lichst aus­ver­kauft werden. „Da wir der ein­zige Musi­cal­verein weit und breit sind, hoffen wir darauf, dass wir auch Publikum von außer­halb nach Holzwickede ziehen können.“ 

An Enga­ge­ment und Moti­va­tion fehlt es den Ver­eins­mit­glie­dern nicht: Sie bereiten schon das nächste Musical vor.

  • Termin: Samstag (21. Sep­tember), 19 Uhr, Kin­der­glück-Halle, Gott­lieb-Daimler-Str. 33

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.