Freuen sich auf die Eröffnung der Kleinkunstbühne Rausingen, v.l.: Sina Rumke, Matthias Auferrmann (Leitung Fb II) und Bürgermeisterin Ulrike Drossel. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

Kultureller Meilenstein: Kleinkunstbühne Rausingen eröffnet nach der Sommerpause

Freuen sich auf die Eröffnung der Kleinkunstbühne Rausingen, v.l.: Sina Rumke, Matthias Auferrmann (Leitung Fb II) und Bürgermeisterin Ulrike Drossel. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)
Freuen sich auf die Eröffnung der Kleinkunstbühne Rausingen, v.l.: Sina Rumke, Matthias Auferrmann (Leitung Fb II) und Bürgermeisterin Ulrike Drossel. (Foto: P. Gräber – Emscherblog)

Die geplante Eröffnung der Kleinkunstbühne Rausingen nach den Sommerferien ist weit mehr als nur ein Veranstaltungstermin. Zum ersten Mal seit Bestehen der Gemeinde wird es in Holzwickede eine Reihe von regelmäßigen Kulturveranstaltungen geben: Einmal jeden Monat (außer in den Sommerferien) dürfen sich die Holzwickeder auf eine Veranstaltung mit jeweils unterschiedlichem Charakter freuen: Kabarett, Literatur, Musik, Comedy und mehr.

 Kein Wunder also, dass Bürgermeisterin Ulrike Drossel der Eröffnungsveranstaltung am Freitag (20. September) entgegenfiebert: „Das Thema Kleinkunstbühne beschäftigt uns ja schon länger“, so Ulrike Drossel, die das Projekt heute gemeinsam mit Matthias Aufermann und Sina Rumpke vom Fachbereich II vorstellte. „Auf die Eröffnungsveranstaltung freue ich mich riesig. Das wird ein Meilenstein und hoffentlich für alle Beteiligten ein richtig schönes Event.“

Die technische Aufrüstung der Rausinger Halle mit moderner Licht- und Tontechnik für rd. 10.000 Euro ist noch gar nicht ganz abgeschlossen. Die Organisation hinter den Kulissen ist es allerdings schon. Zur Premiere der Kleinkunstbühne Rausingen wird es gleich zwei Auftritte geben:

Len Mette und Eyevory gestalten Premiere

Die Bremer Prog-Rockband Eyevory gastieren zur Premiere auf der Kleinkunstbühne Rausingen. Eyevory sind: Jana Frank, Kaja Fischer, David Merz und Christian Schmutzer. (Foto: Agentur)

Der Musiker, Schriftsteller und Kabarettist Len Mette wird sein Programm „#langsambidde – Schwebetipps für Angespannte“ präsentieren – eine Mischung aus Kabarett, Lesung und Musik. Mit einer köstlichen Mischung aus Selbstironie und der Beschreibung des eigenen Krankheitsverlaufs, gibt Len Mette Einblick in den Behandlungsalltag einer psychosomatischen Klinik und deren ernstzunehmenden, oft aber auch sehr witzigen Begebenheiten. 

Zweiter Act des Abends ist „Eyevory“-  eine deutsche Progressive-Rock-Band aus Bremen. Ihr Stil ist angelehnt an den Progressive Rock der 1970er. Die zwei Leadsängerinnen und die virtuose Flöte, die gemeinsam mit der Gitarre lyrische Melodien übernimmt, die Verschmelzung verschiedener Stilrichtungen aus Rock, Pop, Folk und Metal, sowie komplexe Rhythmusgefüge, unvorhersehbare Taktwechsel und besondere harmonische Verbindungen zeichnen die Band „Eyevory“ aus.

Zur Premiere der Kleinkunstbühne Rausingen wird die Rausinger Halle für 260 Personen bestuhlt. Da sich das Programm aber insbesondere mit der Band auch an ein jüngeres Publikum richtet, wird es zusätzliche auch noch Stehmöglichkeiten geben. Ab 18.15 Uhr gibt es zunächst einen kleinen Sektempfang. Danach beginnt das Bühnenprogramm. „Zur Eröffnung haben wir auch alle Politiker eingeladen“, so Ulrike Drossel. „Die Eröffnungsveranstaltung richtet sich ausdrücklich aber an alle Holzwickeder und wir hoffen auch auf Besucher aus dem näheren Umland“, meint Bürgermeisterin Ulrike Drossel.  

Als kleines Bonbon zur Eröffnung kosten die Eintrittskarten zum Kennenlernpreis nur zehn Euro.

Noch sind die Elektriker damit beschäftigt, die Licht- und Tontechnik auf Vordermann zu bringen. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)
Noch sind die Elektriker damit beschäftigt, die Licht- und Tontechnik auf Vordermann zu bringen. (Foto: P. Gräber – Emscherblog)

Drei Vorverkaufsstellen

Auch über die Vorverkaufsstellen haben sich die Verantwortlichen Gedanken gemacht: „Wir wollten den Leuten den WEeg in die 3. Etage im Eco Port nicht zumuten und haben deshalb drei neue Vorverkaufsstellen eingerichtet“, erklärt Matthias Aufermann. Für die Eröffnungsveranstaltung und künftig alle anderen Veranstaltungen der Kleinkunstbühne gibt es drei Vorverkaufsstellen:

  • Bürgerbüro (Vorzimmer Verwaltungsvorstand), Allee 4
  • Gemeindebücherei, Opherdicker Straße 44
  •  Senioren-Begegnungsstätte, Berliner Allee 16a

jeweils zu den bekannten Öffnungszeiten. Zunächst ist nur Barzahlung in den Vorverkaufsstellen möglich. Später soll auch noch die Möglichkeit geschaffen werden, Tickets online im Internet zu bestellen.

  • Termin: Freitag 20. September, 18.15 Uhr , Kleinkunstbühne, Rausinger Str. 30

Kleinkunstbühne, Premiere


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv