Vorbereitung der Fusion: Klausurtagung des gemeinsamen Pfarrgemeinderates

Der gemeinsame Pfarrgemeinderat der katholischen Kirchengemeinde Liebfrauen und St. Stephanus traf sich zu einer Klausurtagung am vergangenen Wochenende (1./2. April) in der Akademie Schwerte.

Der im November vorigen Jahres gewählte gemeinsame Pfarrgemeinderat ist mit sieben Mitgliedern aus der Liebfrauen- und vier Mitgliedern aus der St. Stephanus-Gemeinde besetzt. Gemeinsam sollen nun bei den alle sechs Wochen stattfindenden Treffen Vorschläge erarbeitet werden für die Fusion beider katholischen Kirchengemeinden. Ziel ist die Zusammenlegung zu einer Gemeinde mit neuem Namen am 1. Januar kommenden Jahres, wie Klaus Lucka vom Vorstandsteam des Pfarrgemeinderates erläutert.

„Das Treffen der neu gewählten Mitglieder des Pfarrgemeinderates mit einem Moderatorenteam am vergangenen Wochenende war sehr lebendig und diente zuallererst dem vertiefenden gegenseitigen Kennenlernen der Mitglieder des Pfarrgemeinderates aus beiden Gemeinden.“ Dabei seien die jeweiligen Stärken und Schwächen analysiert, mögliche Synergien herausgearbeitet und eine erster Leitfaden für die zukünftige gemeinsame Arbeit bestimmt worden.

Die Klausur endete mit einem Gottesdienst in der Akademiekapelle.

Liebfrauen, St. Stephanus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv