Vom Flugzeug ins Gefängnis:: Bundespolizei nimmt gesuchten 37-Jährigen fest

(ots) — Gera­de erst mit dem Flug­zeug auf dem Dort­mun­der Flug­ha­fen gelan­det und kur­ze Zeit spä­ter schon in der Haft­an­stalt. So erging es am Sams­tag­mor­gen (13. Dezem­ber) einem 37-jäh­ri­gen Mann aus Kre­feld, der aus Oto­pe­ni (Rumä­ni­en) kom­mend durch die Bun­des­po­li­zei grenz­po­li­zei­lich über­prüft wur­de.

Dabei stell­te sich her­aus, dass die Staats­an­walt­schaft Strau­bing, Zweig­stel­le Regens­burg, mit einem Haft­be­fehl nach dem Kre­fel­der fahn­de­te. Grund war ein Urteil des Amts­ge­richts Strau­bing vom Okto­ber die­ses Jah­res. Dort wur­de der 37-Jäh­ri­ge wegen fah­ren ohne Fahr­erlaub­nis zu einer Geld­stra­fe von 1.000,- Euro ver­ur­teilt.  Weil er die Stra­fe bis­lang nicht gezahlt hat­te und auch heu­te nicht zah­len woll­te oder konn­te, wur­de er zur Ver­bü­ßung einer Ersatz­frei­heits­stra­fe von 50 Tagen in die JVA Dort­mund ein­ge­lie­fert.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.