Volles Haus beim Herbstfest des Trägervereins

P1110990

Das Herbst­fest des Trä­ger­ver­eins war sehr gut besucht. (Foto: Karl-Heinz Helms)

Wie­der ein­mal erwie­sen sich die Räum­lich­kei­ten in der Senio­ren-Begeg­nungs­stät­te als zu klein, als des­sen Trä­ger­ver­ein am Sams­tag (10. Okto­ber) zum Herbst­fest ein­lud.

Die Ein­tritts­kar­ten waren im Vor­ver­kauf schnell ver­ge­ben, nicht alle Wün­sche konn­ten erfüllt wer­den. Mit ins­ge­samt 90 Per­so­nen war in der Cafe­te­ria jeder Platz belegt. Bereits 30 Minu­ten vor dem offi­zi­el­len Öff­nungs­ter­min hat­ten sich bereits sehr vie­le Besu­cher ein­ge­fun­den, die sich nicht zuletzt auf Grund des herr­li­chen Wet­ters sehr dis­zi­pli­niert ver­hiel­ten und der Öff­nung ent­ge­gen­sa­hen.

Die Damen des Ser­vice Teams ser­vier­ten zunächst Kaf­fee und Kuchen. Dazu sorg­te musi­ka­li­sche Unter­ma­lung für eine ange­neh­me Atmo­sphä­re.

Punkt 15 Uhr begrüß­te das Vor­stands­mit­glied Karl-Heinz Helms die Besu­cher, wünsch­te einen ange­neh­men Ver­lauf des Nach­mit­tags und hieß auch den zum wie­der­hol­ten Mal in der Begeg­nungs­stät­te auf­spie­len­den Musi­ker Rudi Bros­sat will­kom­men. Der Auf­for­de­rung zum Tanz, Schun­keln und Mit­sin­gen kamen die Besu­cher gern nach. Dabei wur­de die Tanz­flä­che hin und wie­der etwas zu klein.

Niemand ist zu jung für eine Mitgliedschaft

Mit dem Mot­to „Wir been­den die Grill­sai­son“ erfolg­te dann ein naht­lo­ser Über­gang von Kaf­fee und Kuchen zu lecke­ren Steaks und Brat­wurst. Auch die Geträn­ke­aus­wahl änder­te sich von Kaf­fee zu alko­ho­li­schen Geträn­ken.

Es herrsch­te eine fröh­li­che und unge­zwun­ge­ne Atmo­sphä­re, in der sich nicht nur Ver­eins­mit­glie­der, son­dern auch Gäste wohl­fühl­ten. Natür­lich wür­de es der Ver­eins­vor­stand und Vor­sit­zen­de Karl Stad­ler begrü­ßen, wenn sich die Zahl der aktu­ell 329 Mit­glie­der durch der­ar­ti­ge Ver­an­stal­tun­gen erhö­hen wür­de. Denn nie­mand ist  zu jung für eine Mit­glied­schaft.

Nach drei Stun­den klang das dies­jäh­ri­ge Herbst­fest aus.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.