Stellvertretender Kämmerer: Andreas Heinrich. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)

Unverhofft kommt oft: Schwarze Null steht doch im Haushalt 2020

Stellvertretender Kämmerer: Andreas Heinrich. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)
Stellvertretender Kämmerer: Andreas Heinrich. (Foto: P. Gräber – Emscherblog.de)

Die Schwarze Null im Gemeindehaushalt steht doch noch: Die Gemeinde Holzwickede wird im kommenden Jahr doch noch mit einem ausgeglichenen Haushalt arbeiten können. Bei der Einbringung des Haushaltsentwurfs in den Rat und auch noch vor den Klausurberatungen der Fraktionen hatte es so ausgesehen, als ob ein Haushaltsdefizit von 780.000 Euro unvermeidbar wäre. Der aktuelle Entwurf, der in der kommenden Woche im Rat beschlossen wird, sieht nun sogar einen kleinen Überschuss von rund 47.000 Euro vor.

Ulrike Drossel., (Foto: Gemeinde Holzwickede)
Bürgermeisterin Ulrike Drossel. (Foto: Gemeinde Holzwickede)

Was allerdings mitnichten auf den Sparwillen der Fraktionen zurückzuführen ist. Vielmehr haben sich Einnahmen der Gemeinde aus der Umsatzsteuer nach der letzten Steuerschätzung unerwartet um 500.000 Euro verbessert, wie der stellvertretende Kämmerer, Andreas Heinrich, gestern erläuterte. „Außerdem wurde die allgemeine Kreisumlage noch einmal gesenkt, so dass wir 240.000 Euro weniger an den Kreis überweisen müssen.“ Allerdings ist diese Freude nur die Hälfte wert, denn gleichzeitig ist auch die differenzierte Kreisumlage, die Holzwickede für die Aufgaben der Jugendhilfe an den Kreis überweist, noch einmal um 124.000 Euro gestiegen.

Aufgrund der verbesserten Finanzsituation kann auch der Gemeindehaushalt auch in den nächsten drei Jahr ausgeglichen gestaltet werden, soweit sich das überhaupt schon jetzt sagen lässt. Auch die Rücklagen in Höhe von aktuell 4,9 Mio. Euro müssen nicht angegriffen werden. „Das freut uns natürlich sehr“, so Bürgermeisterin Ulrike Drossel.  „Die letzten Wochen seit den Klausurberatungen waren allerdings eine Achterbahnfahrt ohnegleichen mit Zuwendungen nach oben und Anpassungen nach unten. Ganz persönlich freut mich der Haushaltsausgleich aber auch für unseren erkrankten Kämmerer Christian Grimm, dessen erster Haushalt in seiner Verantwortung das ja ist.“

Bemerkenswert: Obwohl der Haushalt erneut ausgeglichen gestaltet werden konnte, hat die Gemeinde Holzwickede die niedrigste Grundsteuer im Kreis Unna und auch die Gewerbesteuer ist nur in Werne etwas niedriger.

Haushalt 2020


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv