Trotz Corona noch echter Ferienspaß in Holzwickede möglich

Vieles beim Ferienspaß im Sommer ist noch offen. Den Bauspielplatz am Treffpunkt Villa, hier ein Bild aus dem Vorjahr, soll es aber erneut geben - allerdings mit weniger Teilnehmern als in der Vergangenheit. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)
Vieles beim Ferienspaß im Sommer ist noch offen. Den Bauspielplatz am Treffpunkt Villa, hier ein Bild aus dem Vorjahr, soll es aber erneut geben – allerdings mit weniger Teilnehmern als in der Vergangenheit. (Foto: P. Gräber – Emscherblog)

Der Ferienspaß für die Holzwickeder Kinder und Jugendlichen wird in diesem Jahr nicht ganz so umfangreich ausfallen wie in den Vorjahren. Es fallen vor allem viele Ausflüge und Fahrten weg. Grund hierfür ist das Corona-Virus und die damit einhergehenden Einschränkungen bei der Durchführung von Veranstaltungen und Aktionen. Dennoch wird es noch ein recht vielfältige Programm für Kinder und Jugendliche in den Ferien geben, wofür vor allem die Ev. Jugend, der Ortsjugendring und Treffpunkt Villa, aber auch einige Vereine und sogar Einzelpersonen gesorgt haben.

Zu den Angeboten die in den kommenden Ferien stattfinden sollen, gehören auch so beliebte Angebote wie etwa die Schnupperkurse „Segelfliegen“ (ab 13 J.), der Bauspielplatz der Treffpunkt Villa (ohne Mittagessen), vier „Werwolf-Abende am Lagerfeuer“ mit der Ev. Jugend (ab 12 J.), Escape Games (ab 12 J.), eine Radtour zum Phönix-See oder Kreativstudios und Nähen für Kids (ab 9 J.) oder Kreatives Experimentieren (6-12 J.).  

Alle Angebote nach aktuell gültigen Vorschriften

 Alle Angebote sind nach den aktuell gültigen Vorschriften geplant, was unter anderem reduzierte Teilnehmerzahlen bedeutet. „Im Moment gehen wir davon aus, dass alle Aktionen wie geplant stattfinden. Es ist möglich, das geplante Angebote aufgrund von Änderungen im Infektionsschutzgesetz geändert oder abgesagt werden müssen“, erklärt dazu Klaus Neumann, Leiter des Treffpunktes Villa. Auch sportliche Angebote wie Tennis-Schnupperkurse beim TCH oder das Fußball-Feriencamp des HSC finden sich unter den Ferienspaß-Angeboten.   

Die Veranstalter bittet alle Eltern darum, ihren Kinder Alltagsmasken und/oder andere Mund- und Nase-Bedeckungen zu den Veranstaltungen mitzugeben.

Bei den Aktionen muss die Abstandsregelung (1,5 Meter) eingehalten werden.

Eltern sollten ihre Kinder nur dann zu den Aktionen im Ferienspaß schicken, wenn sie keine Anzeichen einer infektiösen Erkrankung zeigen.

Auch noch weitere Ferienspaßangebote möglich

Klaus Neumann weist darauf hin, dass Vereine, Verbände und Einzelpersonen sich auch jetzt noch melden können, wenn sie sich für Kinder und Jugendliche engagieren und ein Ferienspaßangebot durchführen wollen. „Viele Vereine haben uns zugesichert, im Fall einer Lockerung der Auflagen spontan weitere Angebote durchzuführen“, so Klaus Neumann. „Im Bedarfsfall können wir da auch unterstützen.“

Das Anmeldeverfahren für die Aktionen läuft etwas anders als in den Vorjahren. Für die meisten Veranstaltungen muss man sich direkt bei den Veranstaltern anmelden. Beginn der Anmeldung ist am Dienstag, 16. Juni. Auch für die Aktionen des Treffpunktes Villa, etwa den Bauspielplatz, sind ab morgen telefonische Anmeldungen möglich.

Das Ferienspaß-Programm, Anmeldungen, Einverständniserklärungen und die Zustimmungserklärung zur DGSVO können auf der Homepage des Treffpunktes Villa heruntergeladen werden. Auch auf der Seite der Gemeinde Holzwickede und des Kreises Unna werden alle Aktionen des Ferienspaß-Programms beworben.

Ferienspaß


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv