Tragisches Unglück in Louviers: Chantal Billouin und Lebensgefährte tot

Unter tra­gi­schen Umständen ums Leben gekommen: Chantal Bill­ouin (†). (Foto: privat)

Der aus­ge­spro­chen gut ver­lau­fene Auf­ent­halt der Gäste aus der fran­zö­si­schen Part­ner­stadt Lou­viers endete kurz vor der Ankunft am Sonn­tag­abend (24. April) in Lou­viers mit einer Schreckens­bot­schaft. Chantal Bill­ouin, Schatz­mei­sterin des Lou­vierser Part­ner­schafts­ver­eins, war nach einem am Abend zuvor gemeinsam mit ihrem Lebens­ge­fährten erlit­tenen Auto­un­fall zu Tode gekommen.

Die Umstände des Unglücks sind noch unklar und werden der­zeit von den Behörden unter­sucht. Das Paar befand sich auf einer Land­straße zwi­schen Lou­viers und dem Nach­barort Saint-Pierre-du-Vau­vray, als es beim Über­hol­vor­gang eines land­wirt­schaft­li­chen Fahr­zeugs von hinten von einem Mase­rati erfasst wurde, wie der Freun­des­kreis-Vor­sit­zende Jochen Hake mit­teilt. Der Lebens­ge­fährte Bill­ouins ver­starb an der Unfall­stelle, Chantal Bill­ouin selbst wenige Stunden später im Kran­ken­haus.

Der Schock sitzt tief bei den Mit­glie­dern und im Vor­stand des Lou­vierser Ver­eins. Die 70-jäh­rige Kas­sie­rerin hielt diesen Posten seit unzäh­ligen Jahren inne und war sonst regel­mäßig bei allen Aus­tausch­be­su­chen mit zu Gast in Holzwickede. Die Städ­te­part­ner­schaft beglei­tete sie fast seit ihrem Anfang. Nur in diesem Jahr hatte sie nicht am Aus­tausch teil­ge­nommen. Neben Gérard Lefé­bure vom Part­ner­schafts­verein drückte auch Bür­ger­mei­ster Fran­cois Priollaud sein Bei­leid in den Medien aus.

Für den Holzwickeder Freun­des­kreis und seinen Vor­stand ist dies zwi­schen­zeit­lich eben­falls geschehen.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.