Der Treffpunkt Villa bietet in den Osterferien ein Textilwerkstatt-Projekt unter dem Titel "Stitch your style" ab. (Collage: Treffpunkt Villa)

Textilwerkstatt als Osterferienprojekt im Treffpunkt Villa: „Stitch your style“

Der Treffpunkt Villa bietet in den Osterferien ein Textilwerkstatt-Projekt unter dem Titel "Stitch your style" ab. (Collage: Treffpunkt Villa)
Der Treffpunkt Villa bietet in den Osterferien ein Textilwerkstatt-Projekt unter dem Titel „Stitch your style“ ab. (Collage: Treffpunkt Villa)

„Stitch your style“ – unter diesem Titel plant das Team der Treffpunkt Villa für die Osterferien ein Textilwerkstatt-Projekt in Zusammenarbeit mit der Landesarbeitsgemeinschaft Kunst und Medien NRW. Bei diesem Projekt können die Teilnehmenden alles rund um Mode und Style ausprobieren, von der Skizze, über das Nähen bis zum Bedrucken. Färben und Upcycling.

In dem niederschwellig angelegten Projekt können Kinder und Jugendliche die alte Handwerkskunst des Nähens kennenlernen, sich aneignen und kreativ individuelle Ideen umsetzen. Dabei werden den Teilnehmenden verschiedene Möglichkeiten mit Textilien umzugehen nähergebracht. Es kann skizziert, geschnitten, genäht, gestickt, geknotet, appliziert, bedruckt, bemalt, besprüht, geklebt oder gefärbt werden. (Fein-)Motorische Fertigkeiten werden durch Handnähen, das Nähen an der Nähmaschine und weitere Techniken wie Sticken oder Knoten gefördert.

Teilnehmerzahl auf fünf Personen begrenzt

Durch Unterstützung der Anleitenden des Projekts werden die Ideen der Teilnehmenden gekonnt in die Praxis umgesetzt. Konkrete Ergebnisse ihrer Arbeit zu sehen wirkt dabei motivierend auf sie. Wichtig ist auch der soziale Raum und der kulturelle Austausch, der den Kindern und Jugendlichen durch das Projekt geboten und ermöglicht wird. Gerade Textilien erzählen viel über Herkunft, Nutzen und sind nicht zuletzt Erinnerungsträger.

Sie sind daher ein guter Anknüpfungspunkt, um niederschwellig Konversationen zu initiieren. Ein zentraler Punkt des Projekts ist der Upcycling und Nachhaltigkeits-Gedanke, welcher aktiv thematisiert wird. Im Gespräch während der kreativen Arbeit wird u.a. die Textilindustrie, Produktionsketten, Textilsiegel und Möglichkeiten eines ressourcenschonenden Umgangs diskutiert.

Die Kinder und Jugendlichen sollen auch für die Problematik der „Fast Fashion“ sensibilisiert werden. Es werden ca. eine Mio. Tonnen Kleidung pro Jahr in Deutschland weggeworfen. Die Kinder und Jugendlichen können aktiv erfahren, wie aus vermeintlich Altem und Unbrauchbarem, Neues und persönlich ansprechendes entstehen kann. Der eigene Konsum kann hinterfragt und (neue) Alternativen entdeckt werden.

Die Teilnahmekosten betragen fünf Euro. Nach der Coronaschutzverordnung können leider nur fünf Personen ab acht Jahren an dem Projekt teilnehmen. Falls sich nach dem 27. März etwas anderes ergibt, kann die Gruppe eventuell auch noch aufgestockt werden.

  • Termin: Montag (29. März) bis Donnerstag (1. April), jeweils von 14 bis 18 Uhr, Treffpunkt Villa, Rausinger Str. 1  

Textilwerkstatt, Treffpunkt Villa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv