Störung im Hellwegnetz: Eurobahn R 59 fuhr nur bis Unna

Vom aktuellen Streik bei der Deutschen Bahn ist die Eurobahn zwar nicht betroffen. Doch für die Fahrgäste der Linie RB 59 (Soest-Dortmund) in Holzwickede fuhr gestern Nachmittag einige Stunden lang trotzdem keine Bahn. Aufgrund einer Signalstörung in Hemmerde gab es auf der Linie R 59 (Hellwegnetz) gestern am späten Nachmittag erhebliche Verzögerungen, wie Eurobahn-Sprecher Karsten Peter Winter bestätigt. Ab 16.10 Uhr fuhr die Eurobahn aus Richtung Soest kommend deshalb nur noch bis Unna. Der Bahnhof Holzwickede und folgende Haltestellen wurden bis gestern 19.30 Uhr nicht mehr angefahren. Von der Störung betroffen waren Betroffen waren vor allem Berufspendler aus Holzwickede und Dortmund, die in Unna in Busse oder Pkw umsteigen mussten, um nach Hause zu gelangen.

Heute (8.10.)  gab es in der Zeit von 7 bis 8.30 Uhr erneut erhebliche Verspätungen auf der Linie R 59. Ursache war diesmal allerdings nicht eine Signalstörng, sondern ein auf der Strecke liegen gebliebener Güterzug. Ab 8.30 Uhr lief der Zugverkehr dann wieder planmäßig.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.