Auf dieser Rasenfläche (rot umrandet) auf dem Platz von Louviers möchte die SPD einen Bolzplatz errichten. Für das Schützenfest sollen die Tore und Zäune vorübergehend abgebaut werden können. (Luftbild: Kreis Unna - virtualcityMAP 4.0)

SPD will Bolzplatz auf Platz von Louviers verlegen: Tore und Zäune sollen Schützenfest nicht stören

Auf dieser Rasenfläche (rot umrandet) auf dem Platz von Louviers möchte die SPD einen Bolzplatz errichten. Für das Schützenfest sollen die Tore und Zäune vorübergehend abgebaut werden können. (Luftbild: Kreis Unna - virtualcityMAP 4.0)
Auf dieser Rasenfläche (rot umrandet) auf dem Platz von Louviers möchte die SPD einen Bolzplatz errichten. Für das Schützenfest sollen die Tore und Zäune vorübergehend abgebaut werden können. (Luftbild: Kreis Unna – virtualcityMAP 4.0)

Durch die Entscheidung, das vom HSC geplante Sportforum auf dem gemeindeeigenen Gelände an der Montanhydraulikstraße zu errichten, würde der dort vorhandene Bolzplatz entfallen. Die SPD hat darauf bereits reagiert und will die Verlegung des Bolzplatzes auf den Festplatz prüfen lassen. Einen entsprechenden Antrag hat die SPD-Fraktion bereits gestellt.

„Die Forderung für einen Bolzplatz, möglichst in der gemeindlichen Mitte, besteht schon seit langem und wurde von allen Parteien geteilt und unterstützt. Der Bedarf ist auch weiterhin vorhanden“, begründet Fraktionsvorsitzender Michael Klimziak den Antrag.

Weitere sinnvolle Nutzung des Festplatzes

Nach Vorstellung seiner Fraktion soll die Verwaltung prüfen, ob der Bolzplatz auf der Rasenfläche des Platzes von Louviers errichtet werden könnte. „Damit führen wir dem Platz eine weitere sinnvolle Nutzung zu“, so Michael Klimziak.

Damit der Festplatz auch weiterhin für Großveranstaltungen wie das Schützenfest genutzt werden kann, schlägt die SPD vor, „die Umzäunung und die Tore des Bolzplatzes variabel zu errichten“.  

Bolzplatz, Festplatz


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Comments (4)

  • Das ist mal wieder etwas Geistreiches, ohne überlegt zu haben. Für Howi könnte man leider denken typisch. In dem Fall typisch SPD.
    Wie wäre es mit einem austauschbarem Kunstrasen und Flutlicht und flexibel liebe SPD. So nach Muster Gelsenkirchen. Gut, dass man als Partei nicht absteigen kann. In 2 Minuten Fußweg steht doch schon eine Multisport Arena.
    Wie wäre es mal das Schützenfest im Innenbereich zu überdenken. Nicht das ich den immer weniger werden Mitglieder das Fest nicht gönne. Aber etwas außerhalb von Howi, gut erreichbar, für Party und laute Musik bis in den frühen Morgen. Das wäre es doch. Feiern wie früher.
    Das könnte auch neue junge Nachrücker interessieren. Den Platz könnte man als zusätzliche Parkfläche oder andere Veranstaltungen benutzen. Wenn die Verwaltung im neuen Rathaus ist, wird die Frage nach Parkplätzen eh erforderlich werden. Aber hierfür hat unsere weitdenkende Politik ja bestimmt schon eine Lösung. Aktuell finde ich erst spät nachmittags vor der Tür einen Parkplatz aber in 1 oder 2 Jahren arbeiten da 30 oder 50 Personen. Wo parken diese eigentlich. Ich freu mich über die Antworten aus der Politik. Ach, wenn wir schon mal dabei sind. Welche Partei hat so ein Rathausbau zugestimmt.? Fensterlose Fronten sind bestimmt Klimafreundlich da die hinterlegenden Räume alle beleuchtet werden müssen. Ein Hoch. Man kann alle Leute egal ob Verwaltung oder Politik feiern.

  • Welche sogenannten anderen “ Großveranstaltungen “ außer das tolle Schützenfest gibt es denn in Holzwickede ? Hab ich wohl verpasst ….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv