SPD-Abgeordnete besuchen Flüchtlingsunterkunft in der Raketenstation

(v.l.n.r.): Hartmut Ganzke MdL, Theodor Rieke, Michael Klimziak, Rudi Grümme, Michael Lihl, Jens-Uwe Schmiedgen, Bürgermeisterin Ulrike Drossel, Sina Rumpke, Uwe Detlefsen, Oliver Kaczmarek MdB

(v.l.n.r.): Hartmut Ganzke MdL, Theodor Rieke, Michael Klim­ziak, Rudi Grümme, Michael Lihl, Jens-Uwe Schmiedgen, Bür­ger­mei­sterin Ulrike Drossel, Sina Rumpke, Uwe Det­lefsen, Oliver Kacz­marek MdB. (Foto: Julian Koch)

Am Montag besuchten die hei­mi­schen SPD-Abge­ord­neten Hartmut Ganzke (MdL) und Oliver Kacz­marek (MdB) die neu ein­ge­rich­tete Flücht­lings­un­ter­brin­gung in der „Rake­ten­sta­tion“ FAST II in Holzwickede. Holzwickedes Bür­ger­mei­sterin Ulrike Drossel und der DRK-Geschäfts­führer Michael Lihl, führten die beiden Abge­ord­neten durch die her­ge­rich­teten Räume und die neu­in­stal­lierte Essens­aus­gabe in der Flücht­lings­un­ter­brin­gung. Aus­schließ­lich Holzwickeder Firmen haben in der ehe­ma­ligen Rake­ten­sta­tion gear­beitet und diese zur neuen Flücht­lings­un­ter­brin­gung umge­wan­delt.

Die beiden Abge­ord­neten zeigten sich beein­druckt von der gelei­steten Arbeit und dem vor­lie­genden Ergebnis. Einig war man sich am Ende des Besuchs, dass Gemeinden wie Holzwickede wei­tere Unter­stüt­zung durch Bund und Land für die Flücht­lings­ar­beit bekommen müssen. „Der Bund wird die Kom­munen bei den Kosten für die Unter­kunft weiter ent­la­sten müssen. Wir müssen aber auch die finan­zi­ellen Mittel zur Ver­fü­gung stellen, um die Flücht­linge erfolg­reich in die Gesell­schaft und in den Arbeits­markt zu inte­grieren“, erklärte der Bun­des­tags­ab­ge­ord­nete Oliver Kacz­marek.

Hartmut Ganzke ergänzt: „Außerdem wird die wei­tere Finan­zie­rung der Flücht­lings­un­ter­brin­gung durch das Land Nord­rhein-West­falen sicher­ge­stellt. 2017 bekommen Städte und Gemeinden eine monat­liche Pau­schale pro unter­ge­brachten Flücht­ling“.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.