Die Kreis-Gesundheitsbehörde rät: Die Grippe-Impfung ist in Zeiten der Corona-Pandemie besonders wichtig. (Foto: CFalk / Pixelio.de)

Sondertermin: Zweitimpfung mit Moderna

Wer seine erste Impfung mit dem Vakzin der Firma Moderna erhalten hat und jetzt Schwierigkeiten hat, ein Impf-Angebot für die Zweitimpfung ebenfalls mit diesem Impfstoff zu bekommen, für den hat der Kreis Unna eine Lösung: Sondertermin für Zweitimpfungen mit Moderna am 28. Oktober.  

Moderna ist vergleichsweise selten eingesetzt worden – und wird daher auch entsprechend selten als Zweitimpfung angesetzt. Aus einem Fläschchen können aber gut elf Impfdosen gewonnen werden. Klar, dass Hausärzte da für eine oder zwei Impfdosen kein Vial anbrechen – der Rest ist nur zwei Stunden haltbar und müsste dann entsorgt werden. Daher machen Sammeltermine Sinn.  

Effizient Impfstoff nutzen

Das hat die Koordinierende Covid-Impfeinheit (KoCi) des Kreises Unna erkannt und lädt alle ein, die eine zweite Impfung mit dem Impfstoff von Moderna erhalten möchten, sich an die Hotline unter 0 800 / 10 20 205 (erreichbar montags bis freitags von 8 bis 12 Uhr) zu wenden. Dort werden die Namen aufgenommen und Termine vergeben, um die Moderna Fläschchen möglichst effizient zu nutzen. PK | PKU

Corona, Moderna, S9ondertermin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv