Sonderausstellung zu Grasbahnrennen verlängert

Die Internationalen Grasbahnrennen des MSC auf der Ruhrtalbahn in Hengsen zogen bis zu 15.000 Besucher an. (Foto: Archiv)

Über 70 Besucher wollten die Sonderausstellung in der Heimatstube des Historischen Vereins zu den Grasbahnrennen des MSC am Sonntag (14.7.) sehen. „Damit war die Resonanz um ein Vielfaches größer als sonst“, bestätigt der Vorsitzende Andreas Heidemann. Der Vorstand hat sich deshalb entschlossen, die Sonderausstellung bis einschließlich Sonntag (4. August) zu verlängern.

Um neue Geschichten zu den Grasbahnrennen zu erfahren, geht der Historische Verein auch neue Wege: „Erstmalig schalten wir einen separaten Anrufbeantworter, um von Holzwickedern Geschichten rund um die Grasbahnrennen zu erfahren“, so Andreas Heidemann. Zeutzeugen sollten den Historischen Verein anrufen und erzählen, wie sie die Rennen damals erlebt haben. Die Telefonnummer des Aktions-Anrufbeantworters ist ab sofort rund um die Uhr geschaltet: Tel. 8 97 97 99.

Außerdem weist der Historische Verein darauf hin, dass es für Gruppen auch ausserhalb der normalen Öffnungszeiten (sonntags 14.30 bis 17 Uhr) die Möglichkeit gibt, Besichtigungen zu vereinbaren. Die Kontaktaufnahme ist per E-Mail (info@historischer-verein-holzwickede.de) oder Tel. 9 63 99 93 möglich.

Grasbahnrennen, Hiustorischger Verein


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv