Kurator Arne Reimann in der Ausstellung mit Werken von Herbert Rolf Schlegel. Die Museumspädagoginnen des Kreises haben jetzt in Zusammenarbeit mit Lehrenden der Dudenrothschule eine Bildungs-App entwickelt. (Foto: Fabiana Regino – Kreis Unna )

Schlegel-Ausstellung in Haus Opherdicke: Lehrende der Dudenrothschule entwickeln Bildungs-App mit

Kurator Arne Reimann in der Ausstellung mit Werken von Herbert Rolf Schlegel. Die Museumspädagoginnen des Kreises haben jetzt in Zusammenarbeit mit Lehrenden der Dudenrothschule eine Bildungs-App entwickelt. (Foto: Fabiana Regino – Kreis Unna )
Kurator Arne Reimann in der Ausstellung mit Werken von Herbert Rolf Schlegel. Die Museumspädagoginnen des Kreises haben jetzt in Zusammenarbeit mit Lehrenden der Dudenrothschule eine Bildungs-App entwickelt. (Foto: Fabiana Regino – Kreis Unna )

Mit Köpfchen durch die Kunstausstellung: „Die Versöhnung von Mensch und Natur“ im Museum Haus Opherdicke gibt es jetzt als Parcours – und zwar per Bildungs-App. Gemeinsam mit Lehrenden der Holzwickeder Dudenrothschule haben Museumspädagoginnen des Kreises ein spannendes sowie lehrreiches Quiz ins Leben gerufen. Der BiParcours – so auch der Name der App – beschäftigt sich mit den Werken Herbert Rolf Schlegels und lädt junge Interessierte zum künstlerischen Austoben ein.  

Herbert Rolf Schlegel malte viele Landschaften. Der BiParcours vermittelt spielerisch, worauf es bei Landschaftsmalereien ankommt und welche kleinen, feinen Tricks dafür sorgen, dass so eine Landschaft auch „echt“ aussieht. Neben dem spannenden Quiz geht es vor allem darum, selbst zu experimentieren. Mit Hilfe eines Zeichenblocks, Wasserfarbe, Spielfiguren und der Smartphone-/Tablet-Kamera wird der BiParcours-Durchquerende selbst zum Kunstschaffenden.  

Bildung mit Spaßfaktor

Die BiParcours-App ist ein digitales Lernwerkzeug von Bildungspartner NRW. Die Anwendung kann von Schulen sowie von außerschulischen Lernorten und Partnern in Nordrhein-Westfalen genutzt werden. Mit dem Parcours-Creator können spannende Quizanwendungen, aufregende Themenrallyes, fesselnde Führungen sowie schöne Stadt- und Naturrundgänge zu verschiedensten Fragestellungen und Themen erstellt und anschließend in der App mit dem Smartphone oder Tablet gespielt werden.  

„Die Rückmeldungen waren sehr positiv“, berichten die Lehrenden Ute Gödeke und Jan Günther von der Dudenrothschule, deren Schülerschaft als Pioniere den BiPacours erstmals auf die Probe stellten. „Gerade das Sammeln von Ideen und Ausprobieren der Techniken hat den Familien Spaß bereitet und sie in die Ausstellung geführt. Besonders für unseren Fachbereich Kunst ist dies ein tolles Projekt.“  

Unterstützt wird das Ganze vom Ministerium für Schule und Bildung, dem Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) und dem Landschaftsverband Rheinland (LVR).  

Ausstellung und Audio-Walk vor Ort

Die Werke von Herbert Rolf Schlegel sind noch bis zum 15. August im Museum Haus Opherdicke zu sehen. Wie kaum ein anderer Maler seiner Generation befasst er sich intellektuell, emotional und ästhetisch mit der existentiellen Bedeutung der Natur für den Menschen. Zusätzlich zur Ausstellung im Museum, bietet sich der Audio-Walk „Natur ist unsichtbar“ von Künstlerin Johanna Steindorf an. Der 30-minütige Spaziergang durchs Umland bringt Landschaft, eigene Erfahrung und Schlegels Bilderwelt zusammen.  

Mehr Infos zur aktuellen Ausstellung gibt es online unter www.kreis-unna.de/kulturcast. PK | PKU

Biparcours-App, Museum Opherdicke, Schlegel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv