Raketenstation wird wohl rechtzeitig für Flüchtlinge bezugsfertig

160128 001

In der oberen Etage liegen die neuen Wasserleitungen, auch die Küche ist fast fertig: Das vordere Gebäude der Raketenstation wird voraussichtlich rechtzeitig bezugsfertig für Flüchtlinge. (Foto: Gemeinde Holzwickede)

Im Bau- und Planungsausschuss berichtete Bürgermeisterin Ulrike Drossel heute auch den Sachstand zum Umbau der Raketenstation. Ihrer Einschätzung nach wird die Station rechtzeitig fertig, bevor die nächsten Flüchtlinge zugewiesen werden.

Seit gut zwei Wochen arbeiteten die Handwerker daran, die ehemalige Raketenstation für Flüchtlinge bezugsfertig zu machen. „Seit heute sind die Wasserleitungen im oberen Bereich des vorderen Gebäudes fertig“, berichtet Bürgermeisterin  Ulrike Drossel, die täglich vor Ort ist. Bis zum Ende des Monats werde auch die Küche im vorderen Gebäude installiert sein. Da Konvektoren in der Küche eingesetzt würden, sei eine Verpflegung der Bewohner mit warmen Mahlzeiten selbst dann gewährleistet,  wenn Teile der Küche noch nicht fertiggestellt sein sollten.

„Im unteren Bereich und im hinteren Gebäude gibt es dagegen noch eine Menge zu tun“,  so die Bürgermeisterin weiter. „Hier liegt der Teufel im Detail. Es sieht aber so aus, als ob wir fertig werden, bis die nächsten Flüchtlinge kommen.“

Das Problem: Wann das sein wird, weiß im Rathaus noch niemand. Bis Ende dieser Woche wird es vereinbarungsgemäß keine weiteren Zuweisungen geben. „Was danach ist, wissen wir aber noch nicht.“

Großes Lob zollte die Bürgermeisterin den am Umbau der Station beteiligten Handwerkern und Firmen. „Die Firmen wussten ja von Anfang an, dass wir sehr unter Zeitdruck stehen. Die Handwerker legen sich wirklich richtig ins Zeug und ihr Engagement ist vorbildlich.“

Flüchtlinge, Raketenstation


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv