In Präsenz gut besucht: Zur Auftaktveranstaltung des Projektes trafen sich unterschiedliche Akteure der regionalen Weiterbildungslandschaft im Spiegelsaal von Haus Opherdicke, um mehr über den Ablauf und die Möglichkeiten zur Teilhabe zu erfahren. (Foto NIRO e. V.)

Projekt „proWeiterbildung PLUS“ auf Haus Opherdicke erfolgreich gestartet

In Präsenz gut besucht: Zur Auftaktveranstaltung des Projektes trafen sich unterschiedliche Akteure der regionalen Weiterbildungslandschaft im Spiegelsaal von Haus Opherdicke, um mehr über den Ablauf und die Möglichkeiten zur Teilhabe zu erfahren. (Foto NIRO e. V.)
In Präsenz gut besucht: Zur Auftaktveranstaltung des Projektes trafen sich unterschiedliche Akteure der regionalen Weiterbildungslandschaft im Spiegelsaal von Haus Opherdicke, um mehr über den Ablauf und die Möglichkeiten zur Teilhabe zu erfahren. (Foto NIRO e. V.)

Der Spiegelsaal im Haus Opherdicke war ausgebucht: Rund 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmer trafen sich im Spoegelsaal von haus Opherdicke, um beim Auftakt des Projekts „proWeiterbildung PLUS“ dabei zu sein. Zu Beginn sprach Martin Wiggermann, stellvertretender Landrat Kreis Unna, ein Grußwort und unterstrich die Bedeutung des Projekts für die Region: Berufliche Weiterbildung mit passgenauen Angeboten im Bereich digitale und KI-Kompetenzen stellt die Unternehmen, Beschäftigten und Weiterbildungsdienstleister zukunftssicher auf.

Die Projektleiterinnen Anita Flacke von der WFG Kreis Unna und NIRO-Geschäftsführerin Ingrid Lange
stellten das Projekt vor und erläuterten den geplanten Ablauf. In einer „Murmelrunde“ mit den Sitznachbarn diskutierten die Gäste Chancen und Risiken des Projekts und brachten ihre Anregungen ein.
Im Anschluss sprachen Personalverantwortliche und Bildungsdienstleister über die aktuellen und
zukünftigen Herausforderungen beruflicher Weiterbildung. Danach gab es bei Kaffee und Kuchen Gelegenheit, sich auszutauschen und individuelle Fragestellungen einzubringen.

Kick-off-Workshop am 30. November im Kreishaus

Im Rahmen des Projekts sind zahlreiche Workshops und Aktivitäten geplant, die für Unternehmen im ersten Schritt eine systematische Personalentwicklung ermöglichen und auf die Entwicklung passgenauer
Weiterbildungsangebote zielen. Als Grundlage dafür dienen vier ausgewählte REGIO-Jobfamilien, die in Zusammenarbeit mit Personalverantwortlichen erarbeitet werden.

Unternehmen aus der Region sind zur Mitarbeit eingeladen: Am Dienstag, 30. November von 14 bis 17 Uhr findet dazu im Kreishaus in Unna ein Kick-off-Workshop statt.

Die Wirtschaftsförderung Kreis Unna (WFG) realisiert dieses Projekt in Kooperation mit dem Netzwerk Industrie RuhrOst e. V. (NIRO). Es wird gefördert vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales.

Kontakt: post@proweiterbildungplus.de

"proWeiterbildung Plus", NIRO, WFG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv