Polizei sucht Tankstellenräuber

Die Poli­zei sucht einen Räu­ber, der am Don­ners­tag (2.10.) eine Tank­stel­le an der Apler­becker Stra­ße in Dort­mund über­fal­len hat und mit Bar­geld in unbe­kann­ter Höhe flüch­ten konn­te. Gegen 21.18 Uhr betrat der Mann den Ver­kaufs­raum der Tank­stel­le, so die Poli­zei, und schau­te sich zunächst die Waren­aus­la­gen an. Als die Kas­sie­re­rin hin­ter den Ver­kaufs­tre­sen in den Kas­sen­be­reich ging, kam der Unbe­kann­te auf sie zu und for­der­te die Her­aus­ga­be des Kas­sen­in­hal­tes. Anson­sten wür­de er die Geschä­dig­te „abste­chen“, so sei­ne Dro­hung. Der Mann hielt zwar kein Mes­ser in der Hand, aller­dings führ­te er einen Jute­beu­tel mit einem unbe­kann­ten Gegen­stand dar­in mit sich. Unter dem Ein­druck der Situa­ti­on ste­hend reagier­te die Ange­stell­te zunächst nicht, dar­auf­hin öff­ne­te der Täter die Kas­se eigen­stän­dig und erbeu­te­te das gesam­te Schein­geld aus der Regi­strier­kas­se. Der Räu­ber flüch­te­te im Anschluss an die Tat in nörd­li­cher Rich­tung. Ein Zeu­ge folg­te ihm noch bis in Höhe der Bun­des­stra­ße 1, ver­lor ihn dann aber aus den Augen.

Er wird wie folgt beschrie­ben: Süd­län­di­sches Aus­se­hen, 35–40 Jah­re alt, ca. 175 cm groß, kräf­ti­ge Sta­tur, kahl­ra­sier­ter Kopf, beklei­det mit wei­ßer Hose und beige­far­be­ne Weste. Hin­wei­se zu dem flüch­ti­gen Täter nimmt die Kri­po Dort­mund unter T. 0231–132-7441 ent­ge­gen.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.