Peter Sagurna spielt Rasen-Konzert für Nachbarn im Karree

Pünkt­lich um 18 Uhr spielte Musiker Peter Sagurna heute (5. April) wieder gegen die Ein­sam­keit in Zeiten der Kon­takt­ver­bote an. (Video: P. Gräber – Emscher­blog)

Er hat Wort gehalten und am heu­tigen Sonn­tag­abend (5. April) sogar zwei Lieder gegen die Ein­sam­keit und Tri­stesse gespielt: Pünkt­lich um 18 Uhr setzte Musiker Peter Sagurna sein Tenor-Saxofon an die Lippen und blies auf der Wiese hinter seinem Wohn­haus Haupt­straße 55 den Ever­green „Tequila“ für die Nach­bar­schaft im Karree.

Es sollte dieses Mal etwas Fet­ziges und Rhyth­mi­sches an diesem herr­lich son­nigen Tag sein, bei dem die Nach­barn kräftig Mit­klat­schen und den Refrain Mit­schmet­tern konnten. Wovon sie dann auch eifrig Gebrauch machten, zur Freude des Künst­lers. Als „Zugabe“ gab es dann heute noch ein zweites Lied für die Kinder im Karree. Dazu legte Peter Sagurna sein Saxofon bei­seite und wiegte sie mit „La Le Lu“ sanft in den Schlaf.

Was ich näch­sten Sonntag mache, weiß ich noch nicht“, meinte Peter Sagurna nach seinem kurzen Rasen-Kon­zert. „Ich muss mir da erst noch mal etwas über­legen. Ein oder zwei Sonn­tage werde ich das aber sicher­lich noch machen“, ver­spricht Sagurna. Ganz egal, was er sich noch ein­fallen lassen wird. Seine Nach­barn können es sicher kaum erwarten und freuen sich schon darauf, auch am näch­sten Sonntag um 18 Uhr wieder ein Lied­chen von ihm zu hören. 

Pedter Sagurna, Rasen-Konzert


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv