Oliver Kaczmarek: Gemeinde erhält 900.000 Euro Förderung für Breitbandausbau

Der hei­mi­sche SPD-Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Oli­ver Kacz­ma­rek freut sich über einen heu­te ver­ge­be­nen För­der­be­scheid der Bun­des­re­gie­rung an die Gemein­de Holzwicke­de. Die Gemein­de erhält knapp 900.000 Euro zur Deckung einer Wirt­schaft­lich­keits­lücke beim Breit­band­aus­bau.

Die Städ­te Frön­den­berg, Berg­ka­men, Kamen, Bönen und die Wirt­schafts­för­de­rungs­ge­sell­schaft des Krei­ses Unna hat­ten bereits in den Jah­ren zuvor einen För­der­be­scheid erhal­ten.

Es freut mich, dass die Gemein­de Holzwicke­de einen För­der­be­scheid des Bun­des­mi­ni­ste­ri­ums für Ver­kehr und digi­ta­le Infra­struk­tur erhält. Das zeigt, wie ernst die Kom­mu­nen das The­ma neh­men. Eine schnel­le Inter­net­an­bin­dung ist Vor­aus­set­zung für erfolg­rei­che Unter­neh­men, Arbeits­plät­ze und mehr Lebens­qua­li­tät“, erklärt Oli­ver Kacz­ma­rek.

Ziel des För­der­pro­gramms des Bun­des­mi­ni­ste­ri­ums für Ver­kehr und digi­ta­le Infra­struk­tur ist die Ein­rich­tung einer hoch­lei­stungs­fä­hi­gen Breit­band­ver­sor­gung in unter­ver­sorg­ten Gebie­ten in den näch­sten Jah­ren. Dies bedeu­tet eine Breit­band-Grund­ver­sor­gung mit Geschwin­dig­kei­ten von min­de­stens 50 Mbit/s.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.