Kreisdirektor Dr. Thomas Wilk wechselt ins Ministerium: Landrat gratuliert

Kreisdirektor Dr. Thomas Wilk (vorn) wechselt im Januar zur Landesregierung nach Düsseldorf, wo er die Bauabteilung im Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung übernimmt. (Foto: Kreis Unna)

Kreisdirektor Dr. Thomas Wilk wechselt zur Landesregierung nach Düsseldorf. Er übernimmt die Bauabteilung im Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung.Der 47-jährige Jurist Wilk ist verheiratet und hat zwei Kinder. Nach einer Zwischenstation in einer Rechtsanwaltskanzlei begann Dr. Thomas Wilk seine berufliche Laufbahn im öffentlichen  Dienst im Juli 2003 als Justiziar im Rechtsamt der Stadt Bochum. Im Mai 2005 wechselte er als juristischer Dezernent zur Bezirksregierung Arnsberg und war zeitweise als Referent bereits beim Innenministerium NRW tätig. Bevor Dr. Thomas Wilk schließlich im Mai 2013 als Kreisdirektor  sowie (Kreiskämmerer und Kulturdezernent) zum Kreis Unna wechselte, war er drei Jahre lang Beigeordneter der Stadt Gladbeck.

Nachfolgeregelung wird vorbereitet

Die Kreisverwaltung Unna bereitet nun die notwendigen Schritte für die Nachfolgeregelung vor. Im Januar soll der Kreistag über die Stellenausschreibung entscheiden, im April wäre dann die Wahl des Nachfolgers oder der Nachfolgerin möglich. (PK | PKU)

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.