Der Bau der Not-Kita auf dem Platz von Louviers hat am Mittwoch begonnen: Der erste von insgesamt 35 Containern für die Not-Kita wird angeliefert. (Foto: J. Willutzki)

Notunterkunft für DRK-Kita „Hokuspokus“: Kleine Containerstadt auf dem Festplatz wächst

Der Bau der Not-Kita auf dem Platz von Louviers hat am Mittwoch begonnen: Der erste von insgesamt 35 Containern für die Not-Kita wird angeliefert. (Foto: J. Willutzki)
Der Bau der Not-Kita auf dem Platz von Louviers hat am Mittwoch begonnen: Der erste von insgesamt 35 Containern für die Not-Kita wird angeliefert. (Foto: J. Willutzki)

Die Container für den Not-Kindergarten auf dem Festplatz sind da: Seit Mittwoch (24.8.) dieser Woche wird die kleine Containerstadt mit insgesamt 35 Containern auf dem Platz von Louviers aufgebaut.

Bekanntlich muss die DRK-Kita „Hokuspokus“ mit allen 65 Kindern und Mitarbeitern von der Hauptstraße zum Festplatz umziehen, weil die Einrichtung an der Hauptstraße nach einem Wasserschaden stark sanierungsbedürftig ist (Emscherblog berichtete).

Nach den ersten Vorarbeiten in dieser Woche rollte der erste Container auf einem Lkw am Mittwoch an. Mit einem großen Baukran werden die Container abgeladen und umgesetzt. „Bis Freitag werden alle 35 Container da sein“, bestätigt Florian Lehnen vom DRK-Kreisverband Unna.

Bezugstermin Ende September angepeilt

Container2
Container1
Container3
Container4

Die Container sind teilweise an den Seiten offen und werden wie bei einem überdimensionalen Tetris-Spiel zusammengesetzt. Da sie nicht einfach nebeneinander gesetzt werden, nehmen die 35 Containern erstaunlich wenig Grundfläche ein. Schließlich muss noch ausreichend Außenfläche zum Spielen für die Kinder vorhanden sein.

Das Stapeln der Container ist eine Sache, der Innenausbai eine andere. „Wir müssen natürlich auch noch Strom-. Wasser- und andere Versorgungsleitungen verlegen“, meint Florian Lehnen. „Bis wird von der Hauptstraße umziehen und die Not-Kita auf dem Festplatz in Betrieb nehmen können, wird es wohl noch etwas dauern. Als Eröffnungstermin ist der 28. September vorgesehen.“

Nach dem Auszug aus der Hauptstraße kann dort die Sanierung beginnen. Dann wird sich auch erstmals der tatsächliche Schadensumfang zeigen. Wie groß dieser ist, lässt sich derzeit ebenso wenig sagen, wie die voraussichtliche Dauer der Sanierungsmaßnahme. Nicht ausgeschlossen ist, dass am Standort auch ganz neu gebaut werden muss.   

DRK-Kita, Festplatz


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv