Am Flughafen Dortmund hat heute ein Service-Fahrzeug das Regierungsflugzeug der Kanzlerin beschädigt. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

Notlandung einer Cessna auf Dortmunder Flughafen

Eine einmotorige Cessna ist am Montag gegen 15 Uhr auf dem Flughafen Dortmund notgelandet. Beim Landeanflug hatte es Probleme mit dem Fahrwerk gegeben, das bei der Landung ganz oder teilweise einknickte. Jedenfalls blieb das kleine Flugzeug auf dem Bauch auf der Fahrbahn liegen, so die Dortmunder Feuerwehr. Glücklicherweise wurde niemand bei dem Zwischenfall verletzt.

Allerdings war die Landebahn nach dem Vorfall etwa zwei Stunden lang gesperrt. Ein planmäßiges Flugzeug aus London musste wegen der gesperrten Landebahn nach Köln umgeleitet werden.

Die Feuerwehr konnte das Kleinflugzeug anheben und auf einer fahrbaren Plattform ablegen. Großes technisches Gerät musste hierbei nicht eingesetzt werden. Auf der Plattform wurde das Flugzeug von der Landebahn gefahren, so dass der Flugbetrieb anschließend wieder aufgenommen werden konnte. Gegen 17 Uhr war die Landebahn in Dortmund wieder freigegeben.

Die Feuerwehr war mit ca. 40 Einsatzkräften der Feuerwache 4 (Hörde), der Feuerwache 1 (Mitte) und der Flughafenfeuerwehr im Einsatz.

Flughafdn, Notlandung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv